Beiträge mit dem Schlagwort: vieille ville

nice town

Nizza ist eine wirklich schöne Stadt, ich war selbst ein bisschen überrascht davon. Auf Bildern sehen die Häuser oft ein bisschen hingeklotzt aus und außerdem war ich fest davon überzeugt, dass in Nizza alles nur High Society ist. Ist ja aber gar nicht so. Die Häuser sind von Nahem sehr schön, in verschiedenen bunten Farben (meist Erd-, Gelb- und Rottöne) und verziert, die Menschen ziemlich normal und bunt gemischt. Natürlich kann man gerade am Hafen sehr viel Posh entdecken, aber im restlichen Straßenbild ist das nicht so.

Am schönsten ist ganz klar die Altstadt. Schmale Gassen, überall ein bisschen Trubel, viele kleine Geschäfte und Restaurants. Ein Fest für die Sinne. Überall der Geruch von Lavendel, frischem Fisch, Knoblauch, Honig und Gewürzen.

sdr

Ich bin ja normalerweise wirklich kein großer Menschenfreund, aber dort in Nizza hat es mich nie gestört, wenn es mal voller war. Ich vermute, weil es trotzdem immer noch entspannt gewesen ist. Kein Stress, kein Rumgenörgel. Vielleicht ist es das Wetter, der Sonnenschein. Vielleicht fallen mir grummelige Leute auch einfach weniger auf, wenn ich im Urlaub bin. Kein Stress und Zeitdruck. Ist mir doch egal, wie lange das einkaufen dauert, trödele ja eh den ganzen Tag nur rum. Dafür sind Urlaube schließlich da. Zum rumtrödeln.

In Nizza kann man sehr gut viel Zeit vertrödeln, einfach ziellos durch die Altstadt schlendern, über den Markt gehen und sich die Hausfassaden anschauen. Sehr schön. Da kann man sich kaum satt sehen, so tolle Farben. In der Altstadt von Nizza weht übrigens immer ein leichter Wind, das ist sehr angenehm, gerade an heißen Sommertagen.

IMG_4761IMG_4696

Das „Bindeglied“ zwischen Alt- und Neustadt ist der Place Masséna, den wir während des Urlaubs häufig überquerten, weil er in der Nähe unserer Ferienwohnung und auf unserem Weg zum Strand lag. Brunnen, ein bisschen Kunst, ein sehr markantes Schachbrettmuster (was ihn zu einem beliebten Instagrammotiv macht), ein guter Treffpunkt und zu jeder Tages- und Nachtzeit belebt. Aber es gibt auch noch weitere Orte, die offenbar sehr beliebt und stärker bevölkert sind: die Promenade zum Beispiel, und noch weitere Plätze wie der Place Garibaldi.

IMG_4749

Der Brunnen auf dem Place Masséna war übrigens mal ein paar Jahre abgebaut, weil zu freizügig. Tja nun.

Nizza ist für mich eine Stadt, in die ich mal auswandern könnte. Das Wetter, die Farben, das frische Obst, Eiscreme für 2,50 Euro die Kugel. Und natürlich auch die Möglichkeit, einfach so mal eben schnell zum Strand und ins Meer zu gehen. Aber tatsächlich habe ich am meisten die Sommerabende genossen. Ich liebe diese Sommerabende, die nie kalt werden und an denen sich das Leben so leicht anfühlt. Die waren in Nizza einfach unbeschreiblich gut. Draußen sitzen und essen, Wein trinken, reden und lachen. Wie viel lebenswerter diese kleinen Dinge das Leben machen. Mehrmals hatte ich diesen „wie in Italien“-Gedanken – und die italienische Grenze ist ja auch nur ein paar Kilometer entfernt. La Dolce Vita. Wissen, wie man lebt, wie man genießt und glücklich ist. Das hat für mich in Nizza so gut funktioniert wie an kaum einem anderen Ort jemals zuvor.

IMG_5020

Advertisements
Kategorien: Travellers Tune | Schlagwörter: , , | 3 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.