baby, it’s cold outside

Der Winter ist die schönste Jahreszeit der Welt. Ich liebe den Winter, das ist ja allgemein bekannt. Schon immer. Braucht etwa noch jemand Gründe dafür? Obwohl ich das kaum glauben kann, hier sind welche:

1. Entschleunigung. Nichts entschleunigt mehr als wenn man mit 37 km/h hinter einem anderen Autofahrer über eine geräumte, freie Hauptstraße zuckelt.

2. Winter ist wie ein Wellness-Tempel. Erst bei Temperaturen um Null Grad ewig auf eine Straßenbahn warten, die dann auf 40 Grad geheizt ist. Wer braucht da schon Sauna oder Wechselduschen?

3. Der Weihnachtsmarkt lässt Geschichte lebendig werden. Heute: die Inflation. Vier Glühwein, Bratwurst und gebrannte Mandeln…das macht 16.000 Euro. Nur Kino kann sowas überhaupt noch toppen.

4. Die Fitnessstudio-Mitgliedschaft kann man getrost kündigen, wenn man Schneeschieben und Eiskratzen zum regelmäßigen Workout macht.

5. Weniger UV-Strahlen, geringeres Hautkrebsrisiko. Gegen den Vitamin D-Mangel kann man irgendwas nehmen

6. Die Innenstadt. Draußen: der Weihnachtsmarkt mit besoffenen Menschenmassen. Drinnen: überfüllte Geschäfte mit genervten Menschen. Ideale Zeit für Leute, die noch schnell vor Jahresende eine Verhaltensstudie oder so fertig bekommen müssen

7. Der Blutzuckerspiegel sinkt nie ab, weil man alle drei Stunden wieder was Essen muss!

8. Schnee, so gemütlich.

cof

9. Damit man vom Weihnachtsgeld nicht größenwahnsinnnig wird, darf man im Januar seine Versicherungssummen blechen

10. Hier in Westfalen häufig vergessen: es ist auch noch Karnevalssaison! Die Leber hat nach den ganzen Weihnachtsfeiern also endlich wieder was zu tun und man darf sich verkleiden und lustig sein. YEAH!

 

Ok, hier noch drei von mir ernstgemeinte gute Dinge am Winter: Es ist Mützensaison und ich trage gerne Mütze. An Weihnachten sehe ich meine Familie wieder (und auch wenn einige das möglicherweise der oberen Liste zufügen würden – ich freue mich da tatsächlich drauf!) und drittens…ich kann mich wieder auf den Sommer freuen. Mehr fällt mir beim besten Willen nicht ein. Ich versuche trotzdem mit einer elfengleichen Gelassenheit durch den Winter zu gehen und nicht jeden Tag rumzujammern. Immerhin mag ich ja Weihnachten, so prinzipiell. Und ich freue mich sogar ein bisschen über den Schnee, weil ich weiß, dass er andere Leute sehr glücklich macht.

In diesem Sinne: einen schönen zweiten Advent euch allen!

Advertisements

4 Gedanken zu “baby, it’s cold outside

  1. Ist aber auch ein fieses Anti-Schnee-Foto 😉
    Ich finde es gerade super, weil es hier sowas von toll schneit, das ist das erste mal seit 4 Jahren so! (Als eine der Wenigen in NRW fahre ich auch einen Allradwagen, das erklärt meine Gelassenheit.)
    Dir auch einen schönen 2. Advent 🙂

  2. Miss James schreibt:

    So sehr schränkt der Schnee mich meistens auch nicht ein, muss zum Glück nicht pendeln und kann notfalls zur Arbeit laufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s