monthly music (April 2016)

Besuchte Konzerte
Popsalon im Osnabrück. Ich möchte da noch mal besonders das Jungle By Night-Konzert hervorheben.

Vorfreude – gekaufte Konzertkarten
leider nichts…und es steht auch erstmal nichts an. Panik!

Neue Tonträger braucht das Land
Jetzt endlich: James mit „Girl At The End Of The World“. Und dann war ich noch im Plattenladen meines Vertrauens und habe mir ein altes Album von der großartigen (und eher unbekannten) Band Carter USM gekauft. Das war mehr so ein Haben-Wollen.

Heavy Rotation
Ein bisschen schwierig festzulegen, ich musste nämlich feststellen, dass mein Last.fm Account nicht mehr die Lieder anzeigt, die ich über den Media Player gespielt habe. Irgendwas klappte mit dem scrobbeln (welch schönes Wort) nicht, obwohl in den Optionen alles aktiviert war. Ich probierte eine Weile herum und schmiss letztlich alles runter und installierte die Anwendungen neu. Jetzt funktioniert es, aber ich weiß natürlich nicht mehr, was ich da in der Zwischenzeit „verpasst“ habe. Der Einfachheithalber behaupte ich mal, dass ich Oasis am häufigsten gehört habe.

Newcomer
Man & The Echo aus Liverpool. Diese Entdeckungsgeschichte könnte aus den 90ern sein, ich habe von dieser Band nämlich zunächst ein Musikvideo (!) gesehen und zwar im Fernsehen (!!!). Es war ein Samstag Abend, ich zappte mich so durch und beim Sender „Joiz“ (von dem ich bis zum Umzug noch nicht mal was gehört hatte) laufen halt tatsächlich gelegentlich Musikvideos.

Glückstreffer:

Ehrlich mal. Als ich ein bisschen später noch mal dort landete, lief gerade ein Lied von Kim Kardashian. Ich hatte da also ein wirklich gutes Timing, hörte bei Spotify noch mal und ein bisschen weiter rein und war durchweg begeistert. Leider habe ich außer der Möglichkeit, zwei Singles (immerhin auf Vinyl) zu kaufen, nichts weiter von ihnen gefunden. Tourtermine außerhalb Großbritanniens auch nicht. Muss ich wohl warten und hoffen.

Und sonst so?
Es war Record Store Day, ein sehr hoher Feiertag in meiner Welt. Den verbrachte ich auswärts, denn es war auch das Popsalon-Wochenende. Aber auch Osnabrück bietet Musikliebhabern einen wunderbaren Plattenladen, in dem man stöbern kann.
image

Fündig bin ich aber nicht geworden, sehr schade. Trotzdem: das Land braucht mehr gute Plattenläden, is so.

Dann hören wir mal, was der Mai so bringt.

Advertisements
Kategorien: monthly music | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: