Konzerte 2015

Aufgrund der Tatsache, dass last.fm ja unbedingt alles ändern musste, ist es dieses Jahr nicht ganz so einfach, meine persönliche Konzerthistorie nachzuvollziehen. Früher war das so, dass ich mich dort bei last.fm für einen Konzerttermin eintrug und dieser Termin dann mit meinem Smartphone-Kalender synchronisiert und somit dort eingetragen wurde. Als last.fm sich überlegte, dass das wohl eine eher nutzlose Sache wäre, waren alle meine Kalendereinträge auch weg. Schade. Mittlerweile geht es wieder, aber es gibt da eine große Lücke im Jahr. Muss ich wohl auf auf meine Erinnerung, meinen handgeschriebenen Kalender und meine Einträge hier zurückgreifen. Geht ja auch irgendwie.

Erstes Konzert 2015: Royal Blood am 10. Januar in der Kölner Live Music Hall- richtig guter Jahresauftakt.

Letztes Konzert 2015: Maximo Park am 9. Dezember, wieder Köln, dieses Mal in der Essigfabrik. Ein fulminanter Abschluss des Jahres!

Konzertreichster Monat: der März, mit drei Konzerten.

Größtes Konzert: vermutlich Element Of Crime

Endlich live gesehen: Element Of Crime

Immer wieder gern, die Wiederholungstäter: Noel Gallagher, Maximo Park, Paul Weller und noch einige mehr.

Das “ich möchte sofort sterben, mein Leben kann nicht schöner werden”-Konzert: ich glaube, das haben Maximo Park geschafft. Als ich realisierte, dass sie tatsächlich das komplette erste Album spielen. Das sind so Dinge, davon träumt man ja sonst nur.Das abgefahrenste Konzert war dann übrigens wohl Foxygen während des Way Back When-Festivals. Sowas vergisst man nicht.

 

An einem regnerischen Septemberabend auf dem Weg nach Köln beschloss ich übrigens, nicht mehr unter der Woche für ein Konzert nach Köln zu fahren. Zu Maximo Park ging es natürlich trotzdem, weil da die Karten schon gekauft waren. Ansonsten müsste da jetzt schon ein Künstler bzw. eine Band auftreten, die ich UNBEDINGT sehen muss, David Bowie zum Beispiel. Glücklicherweise holt ja in Dortmund die Feine Gesellschaft gerade eine Menge gute Bands in die Stadt und ich muss also auch gar nicht mehr so weit fahren. Die ersten Termine für 2016 stehen bereits im Kalender. Ich hoffe, dass es auch 2016 ein paar schöne Neuentdeckungen und unvergessliche Konzertmomente geben wird!

Advertisements
Kategorien: monthly music, our night out | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: