our night out: Paul Weller (13.04.2015, Gloria Köln)

Vielleicht tue ich den Münsteranern Unrecht, aber: Ich gehe nicht gerne in Münster auf Konzerte. Wenn es irgendwie geht, dann vermeide ich es. Deswegen passiert es schon mal, dass ich an einem Montag Abend nach Köln fahre. Das mache ich ja aber auch nicht für jeden, da muss schon Paul Weller (oder jemand vergleichbares) in die Stadt kommen. Da ist man ja schon froh, wenn es überhaupt mal wieder Konzerte in Deutschland gibt.

Den Support übernahmen die Iren The Vals, endlich mal wieder eine ganz angenehme Vorband. Fängt schon mal ganz gut an.

image

So eingestimmt geht es dann auch so gut weiter. Paul Weller sieht zwar mittlerweile aus wie der Vater von Ken, aber ich glaube, viele Menschen würden sich glücklich schätzen, wenn sie in dem Alter noch so aussehen (ich selbst muss ja vermutlich bis an mein Lebensende beim Schnapskauf meinen Ausweis zeigen, aber das ist eine andere Geschichte).

Als Ocean Colour Scene-Fangirl hat es mir natürlich besonders gut gefallen, dass Steve Cradock als Gitarrist mit auf der Bühne war. Allerdings musste ich mich dann auch sehr auf Paul Weller konzentrieren, weil mein Gehirn damit beschäftigt war, sich zu fragen, warum Ocean Colour Scene denn verdammich noch eins nicht mal wieder nach Deutschland kommen. Da würde ich auch an einem Montag Abend für nach Köln fahren. Aber hallo. Sogar nach Münster.

image

Zurück zum Modfather. Die Setlist des Abends war schön abwechslungsreich, Stücke vom neuen Album und alte Hits wechselten sich ausgewogen ab. Zwischendurch ging es ans Klavier, so wurde es nie langweilig und das Konzert war viel zu kurz. Dem Publikum wären sicherlich noch ein paar Songs eingefallen, aber nach zwei Zugaben war dann Schluss. Man wird ja nicht jünger. Immerhin durften wir eins der schönsten Liebeslieder aller Zeiten hören

Übrigens: da Liam Gallagher momentan ja sicherlich viel Zeit hat, hätte er ja auch noch vorbeikommen können und dann hätte man sowas in der Art auch noch mal hinbekommen.


Womöglich wäre ich dann aber ohnmächtig geworden. Mindestens.

Und noch mehr übrigens: auch hier gibt es noch mehr (unter anderem deutlich bessere Bilder) zu dem Konzert.

Dann müssen wir jetzt ja nur noch die Zeit bis zum neuen Album herumbekommen.

Advertisements
Kategorien: our night out | Schlagwörter: , , , , | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „our night out: Paul Weller (13.04.2015, Gloria Köln)

  1. Das einzige Weller Konzert das ich vor Jahren besucht habe, hat mich schon durch die dabei anwesende Bassistin beeindruckt. Ist sie dieses mal wieder mit dabei?

  2. Miss James

    Glücklicherweise keine Frau auf der Bühne 😜

  3. Habe vorher noch nie was von Paul Weller gehört, bin jetzt aber ziemlich angetan 🙂 Danke für den tollen Tipp! Liebe (späte) Grüße aus Sterzing Südtirol 🙂

  4. Paul Weller ist natürlich großartig.

  5. Pingback: our night out: Paul Weller (04.06.2017, Ringlokschuppen Bielefeld) | kleine Meise - großes Herz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: