Bienvenue à Paris – Schöne Aussichten

Verschaffen wir uns zunächst einmal einen Überblick von oben – das haben wir übrigens auch wirklich getan, nachdem wir unser Hotelzimmer bezogen hatten. Dieses Hotel lag im 9. Arrondisement, am Fuß des Montmartre. Wenn wir die Straße bergauf liefen, konnten wir sie uns schon anschauen: die Basilika Sacré-Coeur. In diese Zuckerbäcker-Kirche und die davorliegende Treppe hatte ich mich bei meinem ersten Paris-Besuch im Jahr 2000 schon verliebt. Unser erster Spaziergang führte uns also direkt dahin, mitten in die erste (von vielen) Touristenmasse.

Die Kirche selbst zeige ich euch demnächst noch einmal genauer, jetzt geht es erst mal um den Blick über die Stadt. Herrlich.

 photo IMG_2257_zpsisxq8wmp.jpg
 photo IMG_2265_zps3mxk9hk6.jpg

Übrigens auch im Dunklen ein Besuch wert, wie wir ein paar Tage später noch feststellen durften.

 photo IMG_2476_zpsxkqjfvk5.jpg

 photo IMG_2486_zpshrixch2f.jpg

Aber Paris bietet noch mehrere interessante Aussichtspunkte an. Der Bekannteste ist wohl der Eiffelturm, aber glaubt mir: etwa 50.000 andere Leute denken das auch. Ich habe die Menschen in der Schlange zur Turmauffahrt nicht gezählt, aber es waren so viele, dass anstellen nicht für einen Moment in Frage kam.

Dafür hatten wir vorher von Coco Lores den Supertipp bekommen, auf die Dachterasse der Galerie Lafayette zu gehen. Das ist ein riesiges Kaufhaus, es gibt zwei Stück davon in Paris und im Stammhaus lassen sie einen für lau aufs Dach steigen. Guter move.

 photo IMG_2363_zps0kwzesry.jpg

 photo IMG_2371_zpspcmv2juf.jpg

Reichte uns aber nicht. Bei dem zweiten Dämmerungs-Bild vom Sacré-Coeur könnt ihr einen blau beleuchteten Turm sehen, das ist der Tour Montparnasse, das höchste (und hässlichste) Haus von Paris. Die Auffahrt zum Dach dauert 38 Sekunden (der schnellste Fahrstuhl Eurpoas) und kostet leider aber 15 €. Wir investierten trotzdem und bereuten nicht. Der Blick ist einmalig schön, direkt auf den Eiffelturm. Die Dachterasse ist mit Plexiglas umhaust, man hat aber ein paar Schlitze gelassen, damit man ganz ohne Spiegelung fotografieren und gucken kann.

 photo IMG_2524_zpshpjqytij.jpg

 photo IMG_2526_zpshu1xbhvx.jpg

 photo IMG_2532_zps1umof5eo.jpg

Eine Etage tiefer ist dann noch eine kleine Cafeteria (mit überraschend zivilen Preisen) und die Möglichkeit, die Aussicht noch mal im Warmen und mit sehr vielen Hintergrundinformationen zu genießen. Es gibt mehrere Info-Stationen und man kann mit Quiz-Fragen sein Wissen testen. Genau das richtige für mich. Daher kann ich jedem sagen: wer auf gute Aussichten steht, der kann sein Geld da ruhig investieren. Sehr viel weniger Ansturm (man konnte überall bequem stehen und die Aussicht genießen) als beim Eiffelturm und dann dafür aber mit Blick auf diesen. Besser geht es ja kaum.

Genug von oben herabgeschaut – als nächstes geht es dann mal wieder auf den Boden der Tatsachen.

(Übrigens: bei Coco Lores gibt es natürlich auch ein paar Paris-Bilder von ihrem Besuch in der Stadt dort über den Jahreswechsel. Und auch bei meiner charmanten Reisebegleitung gibt es schon einiges zu sehen und lesen, das wird auch noch weiter vervollständigt. Dranbleiben lohnt sich bestimmt.)

Advertisements
Kategorien: Schöne Aussichten, Travellers Tune | Schlagwörter: , , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Bienvenue à Paris – Schöne Aussichten

  1. Den Tour Montparnasse werde ich mir merken. Das ist ja eine Spitzenaussicht ❤

  2. Sehr schön. Sollte ich mal nach Paris kommen, werde ich mir das mit der Eiffelturm- Alternative merken.
    Seid Ihr auch Metro gefahren?

  3. Miss James

    Wir hatten ein 5-Tage-Ticket und sind jeden Tag einige Male Metro gefahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: