i ♥ to travel

Ich liebe Reisen. Dabei meine ich nicht nur das Entdecken neuer/fremder Orte oder die Erholung an einem schönen Strand in einem sonnigen Land. Oder dass ich mich wie eine Fressraupe durch die Gastronomie am Zielort esse. Auch – aber nicht nur.

Ich mag schon das Reisen an sich. Dabei hatte ich bisher auch immer das Glück, dass ich ohne Komplikationen gereist bin. Das schlimmste, was mir mal passiert ist, ist dass ich mir mal auf dem Weg zum Flughafen Kaffee über mein T-Shirt geschüttet habe – und ich somit mit meiner abgezählten Garderobe Probleme bekam.
Zurück zum Reisen. Sofern ich nicht selbst Auto fahre, genieße ich bereits den Weg zum Zielort. Also die Anreise. Ich schaue dann aus dem Fenster, träume vor mich hin, schaue mir die Gegend an und höre Musik. Oder ich lese. Meine Lieblingsmusik beim Reisen ist übrigens „The National“, das passt genau zu meiner Reise-Stimmung und dem Gefühl der Entschleunigung.

Vor der Reise gibt es Vorbereitungen, die man erledigen kann, und die mag ich ebenso gerne. Hotelsuche, Fahrt/Flug buchen, einen Reiseführer besorgen und lesen und im Internet nach Geheimtipps suchen. Gerade bei Städtereisen, wo es mir ja dann doch mehr um „viel sehen und erleben“ als um Erholung geht, bin ich froh, dass es das Internet gibt und nutze es sowohl vorab als auch gerne vor Ort.

Wer mir bei Instagram oder Twitter folgt, der weiß, dass ich ein paar Tage gemeinsam mit ihm in Paris verbracht habe. Ich hatte da vorher sehr romantische Vorstellungen, wie wir an der Seine entlangflanieren, bei schönstem Frühlingswetter und ein paar Kirschblüten uns umwehen. Soviel kann ich schon mal verraten: es war dann in der Realität nicht ganz so, denn es war dann doch recht stürmisch, kühl und zeitweise regnerisch. Außerdem gibt es in Paris gar nicht so viele Kirschbäume, dafür aber einige Magnolien, die finde ich ja fast noch besser. Und dass Paris auch bei Regen ganz schön ist, das hat mir Woody Allen schon beigebracht.

 photo IMG_2274_zpsgp129a8m.jpg

In der nächsten Zeit wird es hier also neben dem ganzen anderen Alltagsdingen auch ein paar meiner Eindrücke aus Paris geben. Da geht es um die Seine, Ausblicke, die beste Falafel-Tasche des Universums, Streetart und Grabstätten. Und eins kann ich schon jetzt sagen: jeder sollte dieser Stadt mal einen Besuch abstatten.

Advertisements
Kategorien: Travellers Tune | Schlagwörter: , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „i ♥ to travel

  1. Reisen & Essen – Die perfekte Kombination 🙂

  2. Miss James

    Das stimmt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: