our night out: Angelika Express (30.01.2015, Piano Dortmund)

Das Dortmunder „Piano“ liegt im Stadtteil Lütgendortmund – und da bin ich nahezu nie. Von daher kannte ich auch das „Piano“ bisher noch gar nicht, besser gesagt: das Musiktheater Piano. Von außen fast ein bisschen unscheinbar, von innen dann eine überraschend große Kneipe mit Veranstaltungsraum.

Leider fanden an diesem Freitagabend nicht sooo viele Leute den Weg nach LüDo, etwa eine viertel Stunde vor Beginn zählte ich 11 Besucher. Glücklicherweise kamen dann doch tatsächlich noch ein ganzer Schwung, aber mehr als 40 Gäste dürften es kaum gewesen sein.

20150130_200053

Alles egal – Angelika Express lassen sich die Laune nicht verderben. Was ein Glück, der Funke springt auch sehr schnell auf das Publikum über, dann feiert man halt eine etwas kleinere Party. Das heißt ja nicht automatisch, dass es dabei leise und beschaulich zugehen muss.

Angelika Express gibt es jetzt schon ein paar Jahre, dann gab es sie aber auch mal nicht, dann in geänderter Besetzung wieder. Seitdem habe ich sie mir schon ein paar Mal live angesehen, zuletzt 2009, da waren sie noch nur zu dritt. Jetzt zu viert, das passt stimmlich aber auch sehr gut.

20150130_203921

So begleitet diese Band mich mal mehr, mal weniger, aber über all die Jahre hinweg. Sie ist irgendwie immer da und liefert auch gerne mal passende Songzitate für Alltagssituationen, die man gerade erlebt. Als ich bei Instagram ein Bild vom Konzert hochlud, waren einige überrascht, dass es Angelika Express überhaupt noch gibt. Tatsächlich ist es scheinbar ein bisschen ruhig(er) um die Band geworden, aber 2014 gab es zumindest noch eine sehr hörenswerte EP. Und es steckt immer noch eine große Portion Herzblut in allem. Davon abgesehen ist (für mich) Frontmann Robert Drakogiannakis einer der sympathischsten Menschen, die auf einer Bühne stehen.

20150130_214521

Weiter so!

Advertisements
Kategorien: our night out | Schlagwörter: , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „our night out: Angelika Express (30.01.2015, Piano Dortmund)

  1. airsign

    Der scheint griechisches Blut in sich zu tragen. Können die nicht mal was auf griechisch machen? 😁

  2. Miss James

    Schreib ihm doch mal ne Nachricht und frag ihn 🙂 Der antwortet bestimmt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: