SonneBergeMeer2014: Kvarner Bucht

Die Region, in der sich unsere Ferienwohnung befand, heißt Kvarner Bucht und liegt an der oberen Adria. Der Ort heißt Klenovica – etwa 350 Einwohner – die etwas größeren Städte in der Nähe heißen Novi Vinodolski und Senj. Grundsätzlich gilt für diesen Küstenstreifen: 1. man schaut auf die Insel Krk und 2. wenn vor einem das Meer ist, dann geht es hinter einem (steil) bergauf. Von unserer Ferienwohnung zum Wasser betrug die Entfernung nur 200 Meter, ich würde aber trotzdem sagen, dass man dafür einigermaßen gut zu Fuß sein musste.

 photo IMG_1032_zps5f8f5a3a.jpg

Die beiden Nachbarstädte Novi Vinodoslki und Senj haben wir beide besucht,

 photo IMG_1163_zps5e591696.jpg

über die Küstenstraße konnten wir beide gut erreichen (wenn man über die Küstenstraße fährt bekommt man eine Ahnung, wofür wohl die ersten EU-Fördergelder genutzt worden sein könnten) und sowohl in den Orten als auch auf der Küstenstraße konnte man immer wieder die schönsten Ausblicke genießen. Die Orte – vor allem Novi – begeisterten mich mit ihren schmalen Gassen

 photo IMG_0910_zpsae3a9235.jpg

 photo 3e47dcc9-d812-42e5-8710-cb5a86748c85_zpse1819594.jpg

und alten Gemäuern.

 photo IMG_0921_zpsa6d8d0cc.jpg

Alte Gemäuer find ich gut. Meistens haben da übrigens die Frankopanen ihre Finger im Spiel, die dort einige Kastelle, Türme und Festungen gebaut haben. Da kann man sich ausgezeichnet mal auf so eine alte Mauer setzen und die Beine baumeln lassen. Und irgendwie findet der Blick immer das Meer. Dieses unglaublich blaue, klare Meer.

 photo IMG_1049_zps7a5370aa.jpg

 photo IMG_1058_zps8048031a.jpg

 photo 01c09f25-2b1d-4c27-ab45-b3739a6f0635_zpscbf39801.jpg

Felsen und Meer passt total gut zusammen.

 photo IMG_1177_zpsf61dbc3b.jpg

Da es in Kroatien keinen Sand- sondern Kiesstrand gibt, ist das Wasser dort so unglaublich klar. Sogar wenn man weit herausschwimmt kann man immer noch den Meeresgrund sehen. Natürlich bedeutet ein Kiesstrand auch, dass man nicht einfach so ins Wasser laufen kann. Zum einen sind Schwimmschuhe unerlässlich, zum anderen muss man halt ein bisschen aufpassen, dass man im flachen Wasser nicht direkt auf den Steinen ausrutscht. Am Strand liegen ist aber erstaunlich bequem – und man hat nie nervigen Sand überall. Ich jedenfalls finde Kiesstrände nicht abschreckend, im Gegenteil.

Entschuldigung, ich muss noch mal ein bisschen übers Wasser gucken…

 photo IMG_1170_zps958b1731.jpg

 photo IMG_1186_zps919ab766.jpg

Man sagt ja, dass Kroatien immer schöner wird, je weiter südlich man fährt. Nun waren wir ziemlich weit nördlich und schon so begeistert von der Landschaft, dass ich mir den Süden kaum vorstellen kann – wir werden wohl auf jeden Fall noch mal nach Kroatien reisen müssen.

Advertisements
Kategorien: Travellers Tune | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „SonneBergeMeer2014: Kvarner Bucht

  1. Ooooh.. wie cool. Ich war zwei Mal in Novi Vinodolski! Das Hotel existiert sogar noch – ist aber komplett renoviert und jetzt total schick! Ich hab danach letztens mal gesucht. Fein, das es euch so gut gefallen hat!
    Lg

  2. Miss James

    Novi Vinodolski hat mir echt gut gefallen. Das ist ja ein witziger Zufall, dass du das auch kennst. So groß ist das ja nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: