SonneBergeMeer 2014: die Vorbereitung

Im vergangenen Jahr haben uns so viele Freunde von Kroatien vorgeschwärmt, das wir – also er und ich – einfach zu neugierig waren, um nicht dort hin zu fahren. Ich glaube, wir waren noch in den USA unterwegs, als wir ausmachten, dass Kroatien das Ziel des Sommers 2014 werden wird. Auch, dass wir uns eine Ferienwohnung mieten und die Reise mit dem Auto unternehmen würden, stand relativ schnell fest. Im Februar (vermutlich ein sehr kalter und dunkler Tag) buchten wir dann die Wohnung. Der Rest war Vorfreude, sowie ein Besuch im liebsten Sportwarenladen um dort eine Schnorchelausrüstung zu kaufen. Und einen Reiseführer besorgten wir auch.

Unser Feriendomizil lag in Klenovica, das liegt ziemlich genau auf der Grenze zwischen der Kvarner Bucht und dem nördlichen Velebit. Es ist ein kleines Dorf – und obwohl es natürlich auch dort eine Menge Touristen gibt, war es genau die richtige Wahl für uns. Denn Klenovica ist vergleichsweise ruhig und idyllisch. Kein Massentourismus, sondern ein gemütliches Fleckchen Erde. Ich werde es euch noch genauer vorstellen, versprochen. Auf jeden Fall liegt Klenovica noch ziemlich nördlich in Kroatien, aber dennoch zu weit für uns, um die Strecke in einem Stück durchzufahren. Wir entschieden uns für eine Zwischenübernachtung in München bei der Hinfahrt und zwei Stopps – einmal in Ljubljana/Slowenien und einmal am Chiemsee – auf der Rückfahrt. Übernachtungsmöglichkeiten klar gemacht, kann losgehen.

In München haben wir glücklicherweise privat übernachten können und konnten so gleichzeitig mal wieder ein paar Freunde treffen. Und natürlich das tun, was wir so mit am besten können:

 photo DSC08583_zps6c05c935.jpg

Im Biergarten rumhängen.

Wofür wir allerdings keinen Preis verlangen können: Reisevorbereitung. Obwohl ja die Schnorchelausrüstung dabei war und der Reiseführer ausführlich gelesen wurde. Aber dass wir dann in München bei der Eingabe der Urlaubs-Adresse ins Navigationssystem feststellen mussten, dass bei der TomTom-Europakarte leider gar kein Kroatien dabei ist (dabei ist das ja sogar ein EU-Land), das kam dann doch überraschend. Dabei hatte ich einige Tage zuvor sogar ein Update durchgeführt, aber ich war einfach überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass bei „Europa“ nicht alles gemeint sein könnte. Nun gut, Slowenien immerhin ist noch dabei, also bis zur kroatischen Grenze und dann ist es auch nicht mehr so schwer gewesen.

Regen in München, Regen in Österreich, Regen in Slowenien. Ankunft in Klenovica bei knapp 30° C und Sonnenschein. Die Vermieter der Ferienwohnung begrüßten uns mit Saft und Slivovic (ohne Etikett). 10 Tage Urlaub. Kann losgehen!

Advertisements
Kategorien: Travellers Tune | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „SonneBergeMeer 2014: die Vorbereitung

  1. Ach ja.. Land meiner Kindheit. Ich muss da noch mal hin, irgendwann! Letztens habe ich mal geguckt, ob es eines der Hotels noch gibt, in denen wir früher so waren. 2 hab ich sogar gefunden. Eins davon ist jetzt ein ganz schickes Design Hotel.. hach 🙂 Das doch wat für mich!
    Bin gespannt auf Foootooos!
    Lg Haydee

  2. Miss James

    Es wird in den nächsten Wochen eine Flut Fotos geben, schön häppchenweise!

  3. Oh, das klingt nach tollen Tagen und spannenden Erzählungen in der kommenden Zeit 🙂 Bin gespannt!
    Liebe Grüße,
    Frauke

  4. Das klingt super! Meine beste Freundin ist Kroatin, aber ich habe es leider bis heute nicht mit ihr dorthin geschafft. Also ich habe es bis heute überhaupt nicht dorthin geschafft, weder mit ihr noch ohne sie.
    Aber ich würde schon gerne mal dort hin.
    (Sie und ihre Familie fahren die Strecke übrigens immer durch. Finde ich auch immer unglaublich.)

  5. Kroatien steht bei uns auch seit Jahren auf dem Reiseplan.
    Allerdings hat uns bisher immer dieser blöde Kies-Strand abgehalten… 😦

  6. Miss James

    Der Kies stört fast gar nicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: