Willkommen in der 3. Liga (Osnabrück und Kiel)

Ab in den Norden! Auch wenn Osnabrück nicht so nördlich liegt – aber es ist der einzige Verein aus Niedersachsen und Kiel der einzige Verein aus Schleswig Holstein und irgendwie landen sie deswegen gemeinsam hier.

Der VfL Osnabrück, mit den aparten Vereinsfarben lila und weiß (Das Motto „Aus Leidenschaft. Lila-Weiß.“ bring mich übrigens immer zum Schmunzeln), ist ungefähr genauso eine Fahrstuhlmannschaft wie Arminia Bielefeld. Man traf sich auch schon gelegentlich auf dem Platz und es gab dort dann auch mal dieses besondere Spiel, an einem letzten Spieltag…an den sich wohl lieber die Arminia Fans erinnern.

Gespielt wird übrigens in der Osnatel-Arena an der Bremer Brücke, auch hier gibt es Nichtraucherbereiche und Stehplatzkarten für 12 €. Das ist gar nicht so wenig für die 3. Liga, aber auch in Osnabrück muss man jeden Taler zweimal umdrehen und es ist ja auch immer noch bezahlbar. Die Internetseite des VfLs ist übrigens sehr schön klar und schlicht, das gibt schon mal Extrapunkte. Einen Shop gibt es natürlich auch, mein Lieblingsstück ist dann auch direkt der Cocktailsessel für schlappe 400 Schleifen. Kann man sich ja mal ins Wohnzimmer stellen. In Lila-Weiß. In Osnabrück vielleicht. Oder direkt das Sofa für 800 €. Alles kein Scherz. Wer nicht ganz so viel investieren will kauft einfach Kicker-Figuren (tolle Idee) oder ein VfL Skatspiel. Maskottchen gibt es übrigens direkt zwei, hier wird nicht gekleckert. Es handelt sich um Li & La, zwei überdimensionierte Smarties auf Beinen.

Ein paar ehemalige Spieler teilen sich der VfL und die Arminia übrigens auch, unter anderem Patrick Owomoyela (der scheinbar gerade in meiner weiteren Nachbarschaft ein Haus baut) und Legende Ansgar Brinkmann. Aber auch Udo Lattek hat mal für den Verein gekickt, ist aber auch schon ne Weile her.
Ich persönlich drücke dem VfL immer ein bisschen die Daumen – natürlich nur, wenn es der Arminia dabei nicht schadet. Nicht nur, weil wir den gemeinsamen Feind Preußen Münster haben, sondern auch, weil in Osnabrück einfach ein paar wunderbare Menschen wohnen. Eine ganz eigene Fanfreundschaft.

In Kiel kenn ich auch nette Menschen, aber vom Fußballverein Holstein Kiel hört man grundsätzlich eher so Krawall-Dinge. Bezeichnend finde ich auch, dass es im Shop mehrere Pflegeprodukte gibt: Zahnbürste, Lippenpflege und Duschgel/Shampoo. Vielleicht ist das ein Wink mit dem Zaunpfahl vom Verein an seine Fans. Wer weiß das schon.

Wenn man sich dann ordentlich die Zähne geputzt und die Haare gewaschen hat, dann kommt man für 11 (offen) bzw. 12 (überdacht) Euro auf einen Stehplatz im Stadion. Das Maskottchen ist Stolle, der Storch. Vielleicht ist der auch für den Nachwuchs zuständig. Ein paar bekannte ehemalige Spieler habe ich auch noch gefunden, unter anderem Sidney Sam und Andreas Köpke.

Mein persönliches Highlight auf der Website der Holsteiner war übrigens der Bereich „Medizin“, der ziemlich detailliert Einblicke in das medizinische Betreuungsteam der Mannschaft gibt. So weiß ich jetzt auch, dass man seit 2013 Blutegel zur Behandlung von Hämatomen einsetzt. Hoffentlich kommt da mal eine Frage bei Quizduell.

So, jetzt nur noch BaWü und NRW. Die Weltmeisterschaft ist nun auch fast vorbei, da kann die Liga jetzt aber auch wirklich bald starten.

Advertisements
Kategorien: Football's coming home | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: