Willkommen in der 3. Liga (Cottbus und Rostock)

Wir bleiben im Osten, genauer gesagt in Brandenburg und in Mecklenburg-Vorpommern.

Im Cottbusser Stadion der Freundschaft kann man bei Sonnenschein auch Geld sparen – es gibt nämlich auch hier überdachte und unüberdachte Stehplätze. Die kosten dann 8, bzw. 10 € (im Vorverkauf), das ist schon ziemlich günstig. Auf der Internetseite wird dann noch von der unvergleichbaren Stimmung geschwärmt, man steht ja quasi direkt am Spielfeldrand. Ich mag solche kleinen schmalen Stadien ja und ich kann mir sogar vorstellen, dass dort auf der Homepage nicht zu sehr übertrieben wird.
Maskottchen ist „Lauzi“, ein, ähm, Dings. Männchen. Eine Figur davon kann man im Shop erwerben, oder man investiert sein Geld in einen Bleistift. Generell hat der Shop schon einige Dinge zur Auswahl, aber es ist nichts außergewöhnliches dabei. Schals, Kappen, Jacken und alles fürs Baby. Modell des Mannschaftsbus, Schlüsselanhänger usw. Das bekommt man ja wirklich überall.
Ich glaube, ich werde ein wenig wehmütig sein, wenn diese Saison der Name Cottbus fällt, denn immerhin ist Stefan Krämer nun dort Trainer. Ich schau gar nicht nach berühmten ehemaligen Spielern, für mich ist nur er wichtig, der Mann mit dem schwarzweißblauen Herz. Ich wünsche ihm und Cottbus den direkten Wiederaufstiegt, dann den Aufstieg in die erste Liga und dort das Triple. Ehrlich mal.

Als ich noch in Bielefeld wohnte und Hansa Rostock zu Gast in der Stadt war, dann habe ich gerne ein paar Umwege zum Stadion in Kauf genommen, denn für Gewöhnlich zogen die Fans eine kleine Schneise der Verwüstung durch die Stadt. Deswegen bin ich grundsätzlich immer froh, wenn Rostock und Bielefeld nicht in der gleichen Liga spielen, aber man kann halt nicht jede Saison das Glück haben (und dann auch noch Dresden! Hoffentlich hat die Stadt das in ihrem Haushaltsplan berücksichtigt!).
Für einen Stehplatz legt man übrigens 12 € (Vorverkauf) hin, nun ja. Dafür gibt es ein paar Nichtraucherblöcke, das find ich gar nicht so blöd. Obwohl es mich auch nicht stört, wenn im Stadion jemand in meiner Nähe raucht, aber gerade wenn man mit Kindern dort ist, ist es ja auch nicht verkehrt. So kann ja jeder sitzen/stehen wo es ihm gefällt. Kinder bis 14 sind in Rostock übrigens Nixzahler. Das nenn ich Nachwuchsförderung. Die beiden Kinder auf dem Werbeplakat zu dieser Aktion sind übrigens barfuß. Das würde ich im Stadion übrigens grundsätzlich nie empfehlen.

Enorm neidisch bin ich übrigens auf den Jutebeutel aus dem Fanshop. Da Hansa in Dortmund allerdings ja ein Bier mit zweifelhaftem Ruf ist, würde es hier wohl falsch verstanden werden. Aber wäre auch passend. Aber überhaupt: da ist eine Menge los im Shop. Brillenetui mit Putztuch, ein Wecker, Klappkarten mit Musik, Partydeko, Hundehalsbänder, Anti-Rutsch-Sticker für die Dusche…eigentlich kann man in diesem Shop ALLES kaufen. Die Aufstiegs-DVD ist gerade reduziert.

Richtig dicke Freundschaft pflegt man übrigens zu St. Pauli, was man gerne mal mit Feuerwerk im Stadion zeigt. Ich glaube, Hamburg hat beim Abstieg der Rostocker neulich drei Kreuze gemacht. Vielleicht hat die Arminia ja nächstes Jahr auch wieder Glück. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitermachen.

Advertisements
Kategorien: Football's coming home | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Willkommen in der 3. Liga (Cottbus und Rostock)

  1. Cottbus ist irgendwie… na ja…
    Kann der beliebte Trainer nicht woanders hin wechseln und mit denen dann in die erste Liga aufsteigen???
    Cottbus und z.B. Dresden oder Hansa Rostock braucht niemand in der 1. Liga…
    *…duck und weg…*

  2. Miss James

    Darauf würde ich mich sogar sehr gerne einlassen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: