Willkommen in der 3. Liga (Wiesbaden und Erfurt)

Wiesbaden und Erfurt? Ich habe die zukünftigen Gegner der Arminia tatsächlich etwas regional zusammenfassen wollen und musste dann feststellen, dass sich eine Menge in NRW abspielen wird – und der Rest ist dann über die ganze Republik verteilt. Thüringen und Hessen liegen immerhin nebeneinander, daher kommen die beiden Vereine jetzt hier zusammen. Auch wenn fast 300 Kilometer zwischen den beiden Städten liegen. Außerdem haben sie beide rot bei ihren Vereinsfarben dabei. Da müssen sie jetzt durch.

Rot Weiß Erfurt. Bei Rot Weiß-Vereinen denke ich ja immer sofort an Essen, also natürlich an Pommes. Großartig. Pommesverein. Dann höre ich allerdings auf, an Fußball zu denken und träume von Pommes. Das ist blöd. Gehen wir zurück an die Anfänge, da hieß der Verein erst SC Erfurt, dann Turbine Erfurt. Sie haben bereits einige Titel gewonnen, zum Beispiel den des Ostzonenvizemeisters (neues Lieblingswort) 1949.

Bekannte Spieler sind und waren zB Clemens Fritz und Jürgen Heun (der ist da scheinbar eine Art Legende), gespielt wird im Steigerwaldstadion, welches 2014 wohl noch umgebaut wird und man versteht sich wohl eher nicht so gut mit den Fans von Carl Zeiss Jena. Außerdem haben sie schon Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, das hat man dann davon, wenn man rassistische Sprechchöre von sich lässt. Fanfreundschaften gibt es scheinbar nicht, ein Maskottchen auch nicht. Dafür kann man im Shop gerade günstig Eierbecher kaufen. Und es gibt irgendwie einen Igel, der vermutlich Kicko heißt, aber eine offizielle Maskottchen-Zuerkennung konnte ich nicht finden.

Der SV Wehen Wiesbaden hat ein Maskottchen, damit kann man bei mir ja immer punkten. In diesem Fall ist es Löwe Taunas. Aber noch viel mehr scheint man an dem Mannschaftsbus zu hängen, der bekommt auf der Internetseite eine ganz eigene Kategorie und man kann ihn als Miniaturversion im Shop kaufen. Was mir übrigens sehr positiv aufgefallen ist: die Sparte SVWW Sozial. Dort findet man Infos zu Berufswahltagen, Aktionen gegen Rassismus und vom Kids Club. Gespielt wird im Brita-Stadion, da gibt es bestimmt immer gutes Trinkwasser. Von den ehemaligen Spielern sagt mir persönlich nur Mohamadou Idrissou was, das heißt bei meiner Namensschwäche aber nichts. Was mich aber auch schwer begeistert: einer der Fanclubs heißt Psychopathen Wehen 1999. Wunderbar.
Wer sich gerne ein Spiel dort anschauen möchte, legt für eine normale Stehplatzkarte 9 € auf den Tisch, das finde ich für die 3. Liga durchaus einen normalen Preis.

Die erste Runde habt ihr geschafft. Ich auch. Werde mich die nächste Saison noch ein bisschen über diese enorme Mannschaftsbus-Liebe der Wiesbadener wundern, aber nun gut. Vielleicht erfinde ich dann auch noch ein Maskottchen für die Erfurter.

Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitermachen.

Advertisements
Kategorien: Football's coming home | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: