Mein Ruhrpottdiplom

Wo bleibt nur die Zeit? Es ist jetzt schon über zwei Wochen her, pünktlich zu meinem dreieinhalbjährigen Ruhrgebiets-Jubiläum am 1. Mai habe ich mein Diplom erhalten. Quasi meine Einbürgerungsurkunde. Dabei kam heraus, dass ich in einigen Bereichen (Bier) schon unschlagbar viel Wissen besitze, bei anderen Themen noch etwas aufholen kann (Geografie und Sprache).

Das Diplom stellt die Kultur-Agentur Kulturvergnügen aus, die auch noch weitere interessante Stadtführungen in ihrem Programm hat. Ich mag sowas: man sollte viel häufiger Stadtführungen in der eigenen Stadt machen, denn irgendwas interessantes schnappt man dabei eigentlich immer auf. In diesem Fall konnte ich nicht nur ein paar tolle Formulierungen (auf Kubitschko kaufen) mitnehmen, sondern war nach den gut 2,5 Stunden auch noch kugelrund gefuttert und ein wenig angetrunken, hatte zwischendurch eine Bergmannskluft an und nahm eine Tasche voller Geschenke mit nach Hause. Will sagen: es hat sich gelohnt! Zu den ganzen Schnurzeleien hatten wir nämlich auch noch eine Menge Spaß. Das war ein toller Ausflug.

Was aber mal richtig doof war: ich habe nach der Tour festgestellt, dass ich keine Speicherkarte in meiner Kamera hatte. Und dann habe ich festgestellt, dass die Kamera keinen internen Speicher hat. Stellt euch Bilder von einer gemischten Tüte vor, einem Siegel-Pils, von einem Dortmunder Salzkuchen, von einer Landkarte mit dem Ruhrgebiet drauf und von ein paar Skulpturen, die in Dortmund rund um den Stadtgarten verteilt sind.

Ein einziges Bild habe ich mit dem Smartphone geknippst:
image

Schade.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: