Liebefeld

Ich mag ja das Ruhrgebiet sehr und lebe wirklich gerne in Dortmund. Hier isses schön grün, die Ruhr ist in der Nähe, es gibt einen Hafen und sogar einen Aquädukt. Kultur und Currywurst und einen WLAN-Stein mit Steckdose in der Innenstadt. Die Fußgängerzone bietet Klavierspieler, einen Hot Dog-Imbiss und eine Menge Einkaufsmöglichkeiten. Hörde bietet den See und die Kuhbar. Die Kaiserstraße bietet die beste Falafel-Tasche der Welt. Das Kreuzviertel schöne Häuser, Läden und Kneipen. Der Bergmannkiosk versorgt mich mit Bier, Tratsch und guter Laune.

Manchmal habe ich Heimweh.
Ein bisschen.
Zum Beispiel danach:

20140330_132430

20140330_154356

20140330_155110

20140330_155402

20140330_174129

20140330_174628

20140330_175026

20140330_175210

20140330_191501

Fußball gucken in diesem unglaublich gemütlichen Stadion (auch wenn das Ergebnis gerne anders hätte aussehen können), wo man quasi direkt am Platz steht. Sogar Olli Kahn mag die Alm (habe ich gehört). Den Nachmittag mit Freunden auf dem Siggi verbringen. Leute sehen, die man irgendwie immer sieht – und auch völlig verpeilt manche nicht sehen. Über Gott und die Welt reden, die Zeit Zeit sein lassen, das Leben genießen. Jede Stadt sollte einen Siggi haben. Durch die Altstadt schlendern, die schönen Häuser anschauen oder sich einen überteuerten Kaffee holen. Oder Kuchen. Und grün ist es da ja auch. Und Konzerte gibt es da ja auch. Tatsächlich finde ich ja, dass in Bielefeld häufig sehr gute Konzerte stattfinden – oder stattfanden.

Dass in Bielefeld das Leben auch ohne mich weitergeht, war ja klar. Manchmal wird es mir fast schmerzlich bewusst und manchmal bekomme ich Dinge, die sich irgendwie geändert haben, gar nicht mit. Manchmal höre ich Geschichten und denke „Hä? Was ist denn los mit euch? Kaum verlasse ich die Stadt, geht da alles den Bach runter oder was?“ aber das ist ja Quatsch. Das wäre ja auch passiert, wenn ich da geblieben wäre. Meine Bielefeld-Erinnerungen sind halt die MIT dem Kamp und noch OHNE Starbucks in der Altstadt. Heilige schöne Zeit, die ich gerne und zugegebenermaßen etwas verkläre. Aber auch wenn ich hier in Dortmund Zuhause bin, so ist Bielefeld wohl noch/für immer meine Heimat. Ich verbinde so unglaublich viele Geschichten mit dieser Stadt und sie hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin.

Ach Bielefeld, ach Liebefeld.
Ich komme bald wieder.
Bestimmt.

20140330_121235

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues | 10 Kommentare

Beitragsnavigation

10 Gedanken zu „Liebefeld

  1. Das ist eine sehr schöne Liebeserklärung ❤

    Liebe Grüße, Carmen

  2. Miss James

    Es ist ja auch eine sehr schöne Stadt. Gelegentlich.

  3. Ui Ui, du verstehst es einem den Besuch dieser Stadt schmackhaft zu machen.

  4. Was für ein schöner Text!
    Ich kann dich verstehen, es würde mir andersherum vermutlich ähnlich gehen.
    (Eine Freundin von mir wohnt auch in Bielefeld und auf dem Siggi habe sogar ich schon einmal gesessen – daher kann ich dir nur zustimmen: Jede Stadt sollte einen Siggi haben.)

  5. airsign

    Besonders gut gefällt mir das dritte Bild von oben! M. ist ein Star! 🙂

  6. Ich glaube ich kann’s verstehen, auch wenn ich Bielefeld nicht kenne. Bei mir ist’s ja umgekehrt, im Ruhrpott geboren und jetzt am Niederrhein zu Hause. Damals dachte ich, na und, jetzt hast du eine „neue Heimat“. Aber manchmal zieht es mich auch zurück und ich weiß nicht warum. Besonders wenn ich alleine bin, lassen mich alte Gedanken manchmal nicht ruhen.

    LG
    Michael

  7. Miss James

    Ich glaube ja auch, dass mir Dortmund fehlen würde, wenn ich hier wieder wegzöge. Und glücklicherweise ist Bielefeld ja nicht so weit weg und ich kann gelegentlich vorbeischauen.

  8. WLAN-Stein mit Steckdose? Was? Wo?

  9. Miss James

    An der Kampstr. am Kreisel. Mit eigener Solarzelle.

  10. Ach was. Da muß ich wohl mal genauer hingucken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: