our night out: Pelle Carlberg (30.03.2014, Bunker Ulmenwall Bielefeld)

Strenggenommen müsste es „our afternoon out“ heißen, denn das Konzert gehört zur schönen Zwischen Torte und Tatort-Konzertreihe im Bielefelder Bunker Ulmenwall. Diese Konzerte sind immer Sonntags, in dieser „nichts“-Zeit zwischen Torte und Tatort. Ich bin Fan dieser Reihe (und wünschte mir, dass es vergleichbares in Dortmund gäbe), nicht nur weil ich die Uhrzeit ideal finde, sondern weil dort auch immer tolle Gäste auf der Bühne stehen.

Und für manche Gäste fahre ich auch gerne die gut 100 Kilometer. Pelle Carlberg ist so jemand. Ehrlicherweise wäre ich gerne mit Pelle Carlberg befreundet, weil es so scheint, dass er einer der nettesten und witzigsten Menschen auf diesem Planeten ist. Und ein guter Musiker ist er obendrein!

image

Zunächst aber standsaß Flemming Borby aus Dänemark auf der Bühne, gemeinsam mit seiner Freundin (deren Namen ich vergessen habe).
Flemming Borby ist wie Pelle Carlberg beim Label Labrador und da möchte ich mal grundsätzlich sagen: alles, was da herkommt, ist gut. Das kann man sich auf jeden Fall mal in einer stillen Stunde anhören.

Pelle Carlberg möchte ich aber jedem noch mal besonders ans Herz legen. Weil er so einzigartig wunderbar ist. Jedes seiner Lieder ist eine kleine Geschichte – die meisten scheinen sogar auf wahren Begebenheiten zu basieren. Und es ist nicht so ein lautes „Hau drauf“-Ding. Kein „Seht her, was für ein lustiger Typ ich bin“, sondern einfach schöne Lieder, die manchmal traurig sind, manchmal sehr lustig und immer wieder besonders. Pelle Carlberg ist ein bisschen wie der Frühling. Nicht so heiß wie der Sommer, vielleicht nicht ganz so sonnig. Aber eine Jahreszeit, die voller schöner Dinge ist. Und wenn er dann da auf der Bühne steht und es offenbar selbst kaum glauben kann, dass da Leute stehen, die ihm applaudieren, dann wirkt das nicht gestellt, sondern sehr ehrlich. Und das macht ihn für mich auch so liebenswert.

image

Ungefähr 25 Leute waren gestern im Publikum – und alle waren begeistert. Ich wünsche wirklich, dass mehr Menschen diesem talentierten Musiker zuhören und zu seinen Konzerten gehen. Man kann seine Musik auch bei Spotify hören oder einfach direkt kaufen. Live bekommt man dann aber auch noch ein paar Raritäten und Geschichten dazu. Und hier für alle noch die Zugabe von gestern. Er hat es geschafft, dass sogar Ostwestfalen bei Konzerten mitsingen. Das spricht nur für ihn!

Advertisements
Kategorien: our night out | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: