Humanintoleranz

„Natürlich bin ich tolerant“ ist ein Satz, der mir niemals über die Lippen kommen wird. Ich fühle mich nämlich nicht besonders tolerant. Wobei man das so auch wieder nicht sagen kann, die Sache muss differenzierter betrachtet werden.

Ich bin enorm tolerant – bei Themen, über die andere Menschen offenbar stundenlang reden können. Mir ist es zum Beispiel total sowas von egal, wer wen warum wie liebt. Meinetwegen könnte es Menschen geben, die in geraden Jahren heterosexuell und in ungerade Jahren homosexuell sind. Wenns sie glücklich macht und sie mir damit nicht auf den Zeiger gehen ist es mir egal. Homo/Hetero/Bisexuell. Meinetwegen in Spaghetti Bolognese verliebt. Macht doch. Spaghetti Bolognese ist übrigens eine gute Überleitung zum nächsten Thema: Essen ist mir auch Wurst (haha!). Wenn jemand nur noch frittierte Tischbeine essen möchte, dann lasst ihn doch machen. Sein Leben, seine Ernährung. Ob jemand vegan is(s)t oder nur Fleisch oder vor jeder Mahlzeit dreimal rückwärts um sein Essen läuft ist für mich überhaupt kein Thema, über das man irgendwie reden muss. Ich esse gerne! Und viel! Wenn mich jemand nach Rezepten oder Kochtipps fragt, helfe ich gerne aus. Ich koche gerne. Aber ich möchte mich selbst nicht rechtfertigen, warum ich irgendwas esse – oder halt nicht esse und bei Fragen wie „Vegetarier? Aber Hähnchen isst du doch!?“ fängt mein Gehirn an zu schmelzen. Und dabei ist es mir auch egal, ob mein Gegenüber eine andere Hautfarbe, eine andere Muttersprache oder hundert Tätowierungen hat.

Und trotzdem bin ich nicht tolerant. Ich habe eine Humanintoleranz. Nein, das stimmt nicht so ganz, es ist eher eine Idiotenintoleranz. Nur leider ist es in 85% der Fälle das Gleiche. Ich bin intolerant gegenüber jeglichen Menschen, die andere verletzen – ob körperlich oder seelisch ist mir egal. Mobbing, sexuelle Übergriffe, irgendwelche Anzüglichkeiten oder Beleidigungen – schere ich alles über einen Kamm. Ich bin intolerant gegenüber Menschen, die ihren Müll in die Gegend werfen. Und da fange ich bei Zigarettenkippen schon an. Ich bin intolerant gegenüber Rücksichtslosigkeit, die wird in meinen Augen immer schlimmer. Manche Leute benehmen sich wie die Horste, als ob sie ganz alleine auf der Welt wären.

Intolerant gegen Vandalismus jeglicher Art. Aufgeschlitzte Sitze im Bus, zertretene Scheiben, Schmierereien. Könnt ich ausflippen.

Manchmal sehe ich Dinge, da frage ich mich wirklich, ob in den Köpfen mancher Menschen überhaupt noch irgendwas passiert. Neulich stand an der Bushaltestelle eine Altglas-Sammlung. Mehrere Flaschen feinsäuberlich aufgereiht auf dem Boden. 200 Meter weiter steht ein Altglascontainer. An jedem Straßenrand: Müll ohne Ende. Vor ein paar Tagen lag ein alter Autoreifen auf dem Bürgersteig hier in der Straße. Ja, gehts noch?

Ich denk immer: wenn ich mal Kinder haben sollte, dann möchte ich denen in die Augen schauen und guten Gewissens sagen können, dass ich mein bestes getan habe, um ihnen eine einigermaßen lebenswerte Welt zu schaffen. Ich bin bestimmt kein Übermensch, aber wenn es an so Kleinigkeiten schon scheitert, dann weiß ich wirklich nicht mehr weiter.

85% hab ich gesagt? Ich befürchte, in ein paar Jahren muss ich die Zahl schon nach oben korrigieren. Menschen, ich lass mich gern eines besseren belehren!

Advertisements
Kategorien: I hope, I think, I know | 8 Kommentare

Beitragsnavigation

8 Gedanken zu „Humanintoleranz

  1. Jepp.. das kann ich so voll und ganz unterschreiben! Und mir gehts ganz oft ähnlich, da muss ich noch nicht mal meine Straße verlassen. Gegenüber ein ein türkischer Friseur. Das türkisch betone ich deshalb, weil sich das so langsam zu einem Freitags-türkischer-Männer-Treff entwickelt. Nix gegen zu sagen, würden nicht sämtliche Raucher ihre Kippen vor die Tür schmeißen. Und da STEHT ein städtischer Mülleimer direkt davor! Nur mal so als Beispiel… Und ja, da bin ich nicht nur intollerant sondern so spießig das ich ernsthaft schon mal überlegt habe, ob man für sowas das Ordnungsamt anrufen kann.. mich nervt sowas ganz gewaltig….
    Und damit noch einen schönen Sonntag 🙂

  2. Ich unterschreibe das auch voll und ganz. Als ich am Donnerstag mittags von der Arbeit kam haben die Schüler vom Schulzentrum nebenan mal eben ihren Schulhof bis vor meine Haustür erweitert und meinten hier rauchen zu müssen. Gegen das rauchen hab ich nix, hab ich selbst als Jugendliche gemacht. Aber ich stand dabei in der Pause nicht im Vorgarten der Anwohner und lies die Kippenstummel liegen. Mir fallen noch tausend andere Dinge ein. Und ich fürchte auch, dass es leider nicht besser wird. Du bist also in jedem Fall nicht alleine mit dieser idiotenintaoleranz ;o)
    Hab einen schönen Sonnatg.

    Liebe Grüße, Carmen

  3. Miss James

    @Haydee: ich glaube, dabei ist es vollkommen egal, welcher Nation die Raucher angehören. Kippen wegschmeißen ist einfach scheiße.

    @Fabulatoria: Du meinst…es ist eine Epidemie? Hilfe! 🙂

  4. Ohhhh jaaa, ich bin da ganz bei dir… Leider! Wir können aber alle nur an uns selber arbeiten, um diese Welt zu einer Guten zu machen bzw. zu erhalten. Ich übe mich neuerdings in Gelassenheit gegenüber Menschen, die mich anfeinden. Nicht immer klappt es, aber manchmal doch. Dafür versuche ich wiederum den Menschen, die ich eigentlich mit „Ach komm, scheiß drauf, geht gar nicht“ begegnen würde, irgendwie Verständnis entgegen zu bringen, für was auch immer mich stört. Das klappt noch weniger, aber ich bleibe dran. Ich kann mich nicht immer über jeden Pups ärgern. Liebe Grüße, Dani

  5. oh mann, ich glaub ich bin auch idiotenintolerant…was für ein tolles wort :D!!!!!!
    so etwas in der art ist letzte woche auch wieder auf MEINEM schulhof passiert..

    liebe sonntags-grüßis!!!

  6. Und ich dachte schon, Vegetarier die Fisch essen wären schlimm

  7. Dein Beitrag kann ich nur unterschreiben. Ob das mein Auto könnte, dass weiß ich nicht. Das ist nämlich so dreckig wie die Straßen von Dortmund.

    Und danke für „Horste“. Ich musste kurz lachen. 🙂

  8. Oh ja, stimme Dir in allen Punkten zu. Geht mir ja auch nicht anders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: