Top Ten 2013

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, also wird es Zeit für meine jährliche Top Ten. Schon seit Wochen überlege ich, welche Band, welches Album es dieses Jahr in meine Hall Of Fame schaffen wird. Und dabei gibt es einen ganz klaren Sieger, ein Album, welches sich in meinen Gehörgang und in mein Herz gespielt hat. Es ist *trommelwirbel*

Johnny Marr – The Messenger

Da ist wirklich jedes Lied ein Hit und ich kann mich gar nicht satthören an diesem Werk. Das kann, nein möchte ich jedem ausdrücklich ans Herz legen. Zumindest mal reinhören. Johnny Marr! Legende!

Nachdem Johnny Marr (JOHNNY MARR!) gottesgleich über allem schwebt, erscheint es mir sinnlos, für die anderen Plätze auch noch ein Ranking festzulegen. Außerdem kann ich mich einfach nicht entscheiden. Und ich bin zu faul.

Frank Ferdinand – Right Thoughts, Right Words, Right Action
SULK – Graceless
The Strypes – The Strypes
The National – Trouble Will Find Me
Travis – Where You Stand
Young Rebel Set – Crocodile
Beady Eye – BE
Tocotronic – Wie wir leben wollen
Ocean Colour Scene – Painting

Ehrenpreis und außerhalb der Wertung:
David Bowie – The Next Day

Knapp verpasst:
The Computers – Love Triangles Hate Squares (schon alleine für den Titel „Bring Me The Head Of A Hipster“ sollten sie ein Denkmal bekommen!)
Die Höchste Eisenbahn – Schau in den Lauf Hase (um die tut es mir wirklich leid, da möchte ich gern eine Top11 eröffnen. Geht alle in euren Plattenladen und kauft euch dieses Album! Los!)

Dieses Jahr auch nicht dabei: Arctic Monkeys, Shout Out Louds, Friska Viljor, Kakkmaddafakka. Gebt euch beim nächsten Album bitte mehr Mühe. Ich wünschte übrigens, ich würde Jake Bugg mögen, aber ich ertrage die Stimme nicht. Thees Uhlmann hat es auch nicht geschafft, das zweite Album ist einfach zu, ähm, nicht so gut. Und mit Sicherheit habe ich wieder irgendwelche grandiosen Alben vergessen und werde mich noch schlimm schämen.

Die Künstler, die ich im Jahr 2013 am häufigsten gehört habe, sind übrigens keine Überraschung: The National, Oasis und Ocean Colour Scene. Das gilt aber nur für die Musik, die ich über den Rechner höre. Vinyl wird in keiner Statistik erhoben. Im ganzen habe ich viel zu wenig Musik gekauft und gehört (das sage ich jedes Jahr, aber dieses Jahr war es enorm), kann aber mit Blick in mein Amazon-Konto sagen, dass ich kein Album online bestellt habe. Zumindest nicht selbst (ich vermute schwer, dass ich mitbestellt habe, bin aber auch hier zu faul zur Recherche). Insgesamt konnten mich übrigens nur die obersten drei Alben wirklich mit Feuer und Herzklopfen erwärmen und ich hoffe, dass sich dieses Gefühl 2014 wieder aufhebt und ein paar Künstler wirkliche Raketen veröffentlichen. Traurige Künstler mit Holzfällerhemden dürfen sich langsam wieder in die Einsamkeit des Waldes verabschieden, die habe ich definitv über.

Hallo 2014, komm her und bring Musik mit!

Advertisements
Kategorien: me, myself & I, Mixtape (uncategorized) | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Top Ten 2013

  1. Guigsy

    Nicht Miles Kane? Arctic Monkeys kann ich irgendwie nicht so nachvollziehen. Bei mir läuft das Ding seit Wochen rauf und runter und wieder rauf. Naja, dafür hab ich’s nicht so mit The National. 🙂
    Und was Shout Out Louds angeht, hast du absolut recht. Das war enttäuschend.
    Wir sehen uns in Kürze bei Young Rebel Set!

  2. Wo ist suede??? The National muss ich hier auch manchmal gezwungenermaßen hören. Da schlaf ich immer bei ein. Tut ja nicht weh.

  3. Ich muss ja gestehen, dass ich Johnny Marr tatsächlich nicht kenne – aber der Song klingt gut.

    Arctic Monkeys sind zurecht nicht mit dabei, Beady Eye dagegen zurecht dabei 🙂

  4. Miss James

    Das Arctic Monkeys Album gefällt mir besser als sein Vorgänger. Aber reicht nicht. Miles Kane habe ich tatsächlich vergessen. Aber das Album hätte es auch nicht geschafft.

    Freu mich auf das Konzert!

  5. Pingback: Too much information - Papierkorb - Guten Morgen

  6. ich mag den ehrenpreis! mr bowie ist schon seit ewigkeiten mein held!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: