Roadtrip2013: Niagara Falls

Letzter Stopp, letzte größere Etappe: Die Niagara Fälle. Und während hier heute die Temperaturen langsam Richtung Gefrierpunkt wandern, kommen bei der Erinnerung an die Niagara Fälle direkt auch die Erinnerung an 30° C zurück. Herrliche Sommerhitze, da kommt so eine Abkühlung durch Wasserfälle genau richtig.

 photo 20130910_182410_zpseec40eef.jpg

 photo 20130910_185924_zps1372d62f.jpg

Abends kann man umsonst auf die Aussichtsplatzform und hat dann auch noch einen wunderschönen Sonnenuntergang und den Blick auf die Fälle und nach Kanada rüber. Allerdings muss man gestehen: sowohl auf kanadischer als auch auf us-amerikanerischer Seite bekleckert man sich ein wenig mit ruhmvoller Geschmacklosigkeit. An der einen Stelle die atemberaubend schönen Wasserfälle (da hat ja auch jede Seite ihre eigenen), auf der anderen Seite hässliche Bauten, die zusätzlich noch durch Blingbling-Neonreklame verziert sind. Alles Plastik, Kirmeswelt und ganz schön runtergekommen. Man sollte meinen, dass am Ort mit den meisten Touristen, auch eine Menge Geld für die Stadt in die Hand genommen wird. Scheint aber nicht so. Highlight war dann noch der Touristen-Klotz der zum einen wirklich schäbigen Kitsch-Merch, zum anderen billigstes Imbiss-Essen beherbergte. Schön ist anders. Konzentrieren wir uns also mal wieder auf das wesentliche: Wasserfälle.

 photo 20130910_191144_zpsc2e1febb.jpg

 photo 20130910_192240_zps87f650c2.jpg

 photo 20130910_200833_zpsf23b125c.jpg

Am Abend der Anreise einfach nur gucken und überwältigt sein. Und dann am nächsten Tag aber auch wirklich mal ab aufs Boot und richtig nah ran. Hallo Maid Of The Mist, auf diesen Booten finden ein paar hundert Touristen Platz, alle mit einem blauen Regencape bekleidet. Die Schlümpfe auf dem Weg zum Wasserfall.

 photo CIMG9547_zps3b6c1475.jpg

 photo CIMG9553_zps1e3a3b79.jpg

 photo 20130911_1033090_zpse4d5c826.jpg

Was ein Glück: immer noch 30° C draußen! Und FlipFlops an. Denn alles, was nicht vom Regencape bedeckt wurde, war innerhalb weniger Momente klitschnass. Eigentlich konnte man auch gar nicht viel sehen, es war ein bisschen wie in einem nordfriesischem Herbststurm – nur wärmer.

 photo 20130911_100636_zps315c024d.jpg

Auf diesem Bild sieht man nicht nur einen der zahlreichen Regenbögen, sondern ganz links und sehr klein auch noch eine Treppe. Man kann nämlich direkt an den Wasserfällen auch eine Treppe hochsteigen. Das ist eine Herausforderung, die man mal meistern muss. Die Kamera blieb dabei aber mal in der Tasche unterm Cape. Die wurde bei dem Ausflug eh schon genug strapaziert. Der Gang die Treppe rauf war dann auch wirklich anstrengend, weil man wirklich fast vom Wasser erschlagen wurde. Nach ungefähr der Hälfte (geschätzt, sehen konnte ich da nichts mehr) gaben wir auf und drehten um.

 photo 20130911_103453_zpsa39bb5fd.jpg

 photo 20130911_101134_zpsf1bc3f7b.jpg

Noch mehr Wasser gab es dann nur noch auf dem Rückweg nach New York City, wo wir feststellen mussten, dass auch die Unwetter in den USA gerne mal eine Nummer größer sind. Bescheidenheit gibt es also auch dabei nicht. Aber auch das haben wir überstanden. In New York City war der „Stadtschock“ nach zweieinhalb Wochen beschaulichem New England übrigens noch mal riesig groß, es dauerte erst mal gute zwei Stunden, bis ich mich wieder daran gewöhnt hatte. Die letzten Stunden verbrachten wir im Central Park und in den Straßen rund ums Flat Iron-Building (ein letztes Mal shoppen).

Es ist jetzt schon wieder ein paar Monate her, aber das waren drei unvergessliche Wochen. Ein Urlaub, wie man ihn nicht jedes Jahr macht. So viel gesehen und erlebt habe ich sonst innerhalb von drei Wochen noch nie. Und obwohl ich nicht in den USA leben möchte, denke ich gerne an diesen Sommer zurück. Roadtrip 2013. Ein Traum wurde wahr.

Advertisements
Kategorien: Travellers Tune | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: