Warum Dortmund?

Das haben mich viele gefragt, in den letzten drei Jahren. Denn so ist es: vor genau drei Jahren bin ich nach Dortmund gezogen. Natürlich war die Liebe der Hauptgrund, niemals wäre ich sonst auf die Idee gekommen, ausgerechnet nach Dortmund zu ziehen. Hamburg vielleicht. Düsseldorf gerne. Aber Dortmund? Ich glaube, Dortmund steht bei den wenigsten Leuten auf der Liste der Wunschstädte ganz oben. Und das ist schade. Und ja, die Stadt würde mir fehlen.

 photo CIMG9626_zpsf550c5a7.jpg

Also, warum Dortmund? Darum:

Weil die Schlange vor Wurst-Willy eigentlich immer länger ist als die vor Hollister

 photo CIMG9631_zps3b7b7a17.jpg

Weil man mitten in der Stadt schaukeln kann

Weil es auf der Kaiserstraße die besten Falafeltaschen der Welt gibt

Weil ich gerne im Schatten des U am Bergmannkiosk stehe und Dortmunder Bier trinke

Weil ich das U – Steuergrab hin oder her – ganz wunderbar finde

 photo CIMG9630_zps3a5c7591.jpg

Weil der Blick auf die Stadt, wenn man vom Hafen her in die Stadt reinfährt, atemberaubend ist

Weil es die Regenbogenbrücke gibt

Weil es ein täglicher Kampf mit, für und gegen den Strukturwandel ist

Weil es die Kuhbar gibt (Totschlagargument!!!)

Weil Fußball immer wichtig ist. Vor allem auf Asche.

 photo CIMG9629_zps16d3e73b.jpg

Weil es so grün ist (es gibt ja immer noch Leute, die es nicht glauben, aber ich laufe hier derzeit durch knöchelhohe Laubberge) und man nur wenige Meter zur Ruhr fahren muss. NATUR PUR! Und 49 % der Stadt besteht aus Grünfläche. So!

 photo CIMG9628_zpsfd291625.jpg

Weil es einen super „Tatort“ gibt

Weil man sich gegen Kunst und Kultur schon wehren muss, wenn man ihnen nicht begegnen will (das schaffen aber sicherlich auch einige)

Weil man hier Klavier in der Fußgängerzone spielt

Weil es Pfefferpotthast gibt und man mit Mettbrötchen alle Probleme lösen kann (außer vielleicht die von Vegetariern – aber dafür hat Dortmund ja immerhin auch ein veganes Cafe)

Weil man in Dortmund einfach wirklich ganz ausgezeichnet shoppen kann – ob Filiale einer Riesenkette auf dem Westenhellweg oder ganz individuell im Kreuz-/Klinikviertel oder auf der Saarlandstraße.

Die große Wahrheit ist aber: wegen der Menschen. Ehrlich, direkt, herzlich – die meisten zumindest. Nach einer U-Bahn-Fahrt direkt im Anschluss eines Bundesliga-Heimspiels gebe ich vermutlich eine andere Antwort, aber grundsätzlich mag ich die Menschen in Dortmund um im Ruhrgebiet. Sie haben ihre Eigenarten, aber ich hatte jetzt drei Jahre Zeit, mich daran zu gewöhnen, und ich denke, das klappt ganz gut mit uns beiden. Dem Pott und mir.

Auch andere stellen sich die Frage „Warum Dortmund?“ – und sie finden die Antworten. Ganz vorn dabei das Designbüro gestaltend aus Dortmund, die das Projekt Warum Dortmund ins Leben gerufen haben. Dort gibt es zum Beispiel auch einen Shop mit vielen tollen Dingen, da könnt ihr gerne nach Herzenslust einkaufen. Aber es kommt noch besser:

Anlässlich meines dreijährigen Ruhrpottjubiläums und mit der allerfreundlichsten Unterstützung von Warum Dortmund verlose ich ZWEI Kalender für das Jahr 2014, der (wenn ich das richtig verstanden habe) von den Mitarbeitern der Agentur selbst gestaltet wurde. Alle Motive, die ihr hier zwischen den Zeilen seht, sind Kalenderbilder, natürlich gibt es aber insgesamt zwölf Motive + noch drei weitere Bilder. Und das beste ist, dass man die Bilder alle auch als Postkarte benutzen kann. Besser geht es ja nun wirklich nicht.

 photo CIMG9633_zps8bca8765.jpg

So einen Kalender gewinnen, das ist ganz einfach: ihr müsst mir nur einen Kommentar hinterlassen, warum ihr diesen Kalender gerne haben würdet und landet schon im Lostopf. Am Freitag, 8. November 2013 um 20 Uhr ziehe ich die Gewinner, bis dahin habt ihr also Zeit. Drei kleine Voraussetzungen gibt es dann doch noch: 1. Ihr solltet in Deutschland wohnen, 2. bitte volljährig sein und 3. beim Kommentar eine gültige Emailadresse hinterlassen. Ich verspreche, damit keinen Schindluder zu betreiben, ich muss ja nur irgendwie Kontakt mit euch aufnehmen können.

Wer möchte, kann sich übrigens alle Kalenderblattmotive auch schon hier anschauen. Und wenn ihr schon am Rumklicken seid: Warum Dortmund hat auch eine Facebook Seite. Gefällt mir.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues | 27 Kommentare

Beitragsnavigation

27 Gedanken zu „Warum Dortmund?

  1. Genau wie Du denke ich auch. Ich bin damals auch eher zufällig nach Dortmund gekommen, weil mein Freund hier studieren wollte. Also ging es das erste mal in die schöne Stadt, um eine Wohnung zu suchen. Mittlerweile habe ich die Stadt schätzen gelernt und möchte gar nicht mehr weg 🙂

  2. Weil wir das schönste Fussballstadion der Welt haben. Und für attraktiven Fussball stehen. Und wir Jürgen, Roman, Neven, Mats, Marcel, Kevin, Nuri, Ilkay, Sven, Sebastian, Pierre, Miki, Robert, Kuba, Marco,Jonas und Marvin haben. Und Emma! Muss ich noch mehr sagen? Gruß Daniel

  3. Drei Jahre? Kann nicht sein. Kommt mir vor wie ein Jahr das du Bielefeld den Rücken gekehrt hast.
    Sicher das du dich nicht verrechnet hast? 😉
    Du kannst mich übrigens aus der Verlosung raus nehmen, kenne Dortmund ja nicht so, und andere hätten da den Kalender Viel lieber als ich.

  4. Weil die Schlange vor Wurst-Willy eigentlich immer länger ist als die vor Hollister – Mein Highlight :)!

  5. Paula Maletz

    Weil ich dann ein tolles Weihnachtsgeschenk für einen riesigen Dortmundfan hätte 🙂

  6. ann

    Weil Dortmund wirklich eine schöne Stadt ist. Das wollte zwar schon damals niemand glauben, als eine Freundin in der Nähe wohnte, aber vielleicht begreifen es die Leute ja irgendwann mal. Auch wenn Dortmund auf meiner Liste nie ganz oben landete (und ich deswegen ja auch nicht dort gelandet bin), gehörte „der Pott“ allgemein doch schon zu möglichen Wohnorten. Ich werde auch hier oben im Norden weiter ein Verfechter von „Dortmund ist schön“ sein. 🙂
    Na ja, und ich hab noch keinen schönen Kalender für 2014. 😉

  7. Zwergie

    Ich wohne nun seit 17 Jahren in Dortmund. Und in den 17 Jahren habe ich viele Städte in und um Deutschland gesehen. Und irgendwie gibt es immer ein Argument wieder zurück zu fahren. Ich bin tatsächlich nicht freiwillig hergezogen. Auch mich hat die Liebe hierher verschlagen, allerdings nicht meine eigene 🙂 und trotzdem gibt es einfach keine andere Stadt. Also:

    Weil es immer ein Argument gibt wieder nach Dortmund zu fahren. Ein BESSERES…

  8. Julia

    Weil ich insgeheim meine Wahlheimat Bochum noch viel tollerer finde 😛 Möchte mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen und zum einen oder anderen Ausflug in die Nachbarstadt locken lassen (ich sag nur Kartoffellord und Pott au Chocolat, mjam).

  9. Hach. Ich freu mir immernoch ein Loch in den Bauch, jetzt auch endlich hier zu sein. 🙂 Weil es hier nie langweilig wird und trotzdem nicht so angestrengt und hektisch ist wie in… sagen wir mal… Berlin. Und weil man hier tolle Freunde findet. 🙂

  10. Ich MUSS hier mit machen, weil mein Mann seit seiner Kindheit ein ganzganz großer Dortmund Fan ist. Er begleitet diese Stadt, diese Mannschaft nun schon über 20 Jahre und es gipfelte sich darin, dass er dieses Jahr extra mit dem Auto nach London gereist ist um die Dortmunder Jungs beim Finale zu unterstützen.

  11. Sven

    Dortmund – weil, was sonst? Und der Kalender gefällt mir, den würd ich gerne aufhängen…

  12. Ich bin zwar von Nebenan, aber mein Herz schlägt auch für Dortmund.
    Ich würde mir den Kalender auch gern aufhängen. 🙂

  13. Weil ich hier gerne wohne 🙂

  14. Doris G.

    Mir als Ur-Dortmunderin gefällt dein „Warum Dortmund“!!

  15. Liebe Gesa,
    deine GRünde für Dortmund finde ich ganz fantastisch und absolut nachvollziehbar! Als ich noch in Essen gewohnt habe, war mein fester Plan, mal nach Dortmund zu ziehen. Und eigentlich gibt es diesen Plan noch immer. Ich hab einiges an Heimweh und wann kommt eigentlich mal wieder der beste Tatort der Welt?
    Meine Gründe für den Kalender sind: Ich möchte Dortmund als Place-to-live nicht aus den Augen verlieren und er muss als Heimweh-Trostpflaster herhalten.
    Liebe Grüße von viel zu weit weg,
    Natalie

  16. pauda

    weil das bierchn läcker iss und weil wegen überhaupt..

  17. Oh, wie schön du das geschrieben hast! Du sprichst mir aus dem Herzen! Ich wohne nun seit 2007 in DO und bin schwer verliebt in die Stadt. Nirgendwo fühle ich mich so daheim, wie hier!
    Und darum möchte ich natürlich sehr gern einen solchen Kalender gewinnen 🙂
    fraeuleinswunderbarewelt[at]gmail.com
    Viele Grüße,
    Frauke

  18. Christiane D.

    Ich bin 2005 wegen der Arbeit von Arnsberg nach Dortmund gezogen. Seitdem ist DO meine Heimat, hier geh ich nicht wieder weg. Kürzlich fragte mein Vater, ob ich denn mal wieder zurück ins Sauerland ziehen würde. Er denkt da an sein Haus, um das sich in vielen Jahren mal jemand kümmern muss. Sorry Papa, für ein Haus komme ich nicht wieder zurück ins Sauerland. Aber einen Kalender tät ich schon sehr gerne gewinnen :o)
    LG, Christiane

  19. Das ist eine wunderbare Liebeserklärung an die Fußball-Hauptstadt Dortmund, die viel, viel mehr als schwarz-gelbe Freude zu bieten hat.

    Danke!

  20. Ich würde so gern endlich nach Dortmnd ziehen, nur für Geisteswissenschaftler wie mich gibt es hier leider kaum Jobs 😦

  21. Weil ich hier geboren bin und nie mehr weg will.

  22. Jan Beach

    1. Because we have a grandious Saison gespielt
    2. Currywurst/Brinckhoffs/Hövels
    3. Wir können auch Hochdeutsch

    Vielen Dank für diese schöne Liebeserklärung für den POTT und Dortmund.
    Hier im hohen Norden, wo es auch mal im Sommer gerne regnet wäre eine kleine Errinerung an meine Heimatstadt schön.
    Auch um meinen Arbeitskollegen aus Süddeutschland mal den Unterschied zwischen Rheinland und Pott zu zeigen 🙂

    Mein Highlight ist ebfenfalls der Vergleich mit Hollister.

  23. Ja, warum Dortmund?
    1.Dat geilste Comedy/Cabaret-Festival wo gibt: Im schönen Spiegelzelt mit RuhrHochDeutsch.
    2.Ich im tollen Unionviertel wohne und mich da sauwohl fühle.
    3.Weil meine Gene dat so wollen. Ich hab das XDO-Chromosomenpaar!

  24. Ingrid

    Warum ich Dortmund liebe, na ja, weil es meine Geburtsstadt ist und ich dort meine Wurzeln habe. Ich lebe seit 36 Jahren in und bei den Bayern, aber an die „echte Liebe“ kommen die niemals ran….darum: einmal Dortmunder, immer Dortmunder, auch wenn man im „Ausland“ wohnt.

  25. Liebe GEsa,

    viele der Argumente für Dortmund kann mach auch auf Duisburg umschreiben … hauptsache Pott 😉
    Ich würde den Kalender meiner Schwester schenken die jetzt auch bei Dir in Dortmund wohnt … und ich immer mal wieder dort zu Besuch bin.

    lg

    Michaela

  26. Ich wohne auch seit drei Jahren in Dortmund und muss sagen, dass man sich wirklich an manches gewöhnen muss, vieles aber dann auch zu schätzen lernt, auch wenn man „namenhafte“ Städte vielleicht vorzieht.
    Ich will so einen Kalender! 😉

  27. Pingback: 12 von 12 im November am 16. ;) – kaianja.eu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: