our nights out: Of Monsters And Men (20.08.2013, FZW Dortmund)

Als ich hörte, dass die Isländer Of Monsters And Men ein Konzert in Dortmund spielen, habe ich eine Weile mit mir gerungen, ob ich mir das anschaue. Die Musik fand ich so „ganz nett“. Ich konnte mitpfeifen, wenn ich Little Talks im Radio hörte und die Musik nervte mich nicht. Das ist ja schon mal enorm viel, so für meine Maßstäbe. Und als dann eine Freundin rumfragte, ob sie jemand dahin begleitet, sagte ich kurzerhand zu, besorgte die Karten und freute mich.

Und dann wurde das Konzert kurzfristig abgesagt. Irgendwie lag an dem Tag in Europa meterhoch Schnee (und das Mitte März), und obwohl ich glaubte, dass Einwohner Islands damit kein Problem hätten, hatten sie es. Nun gut, warten wir noch. Ende August lag dann glücklicherweise kein Schnee und somit konnte das Konzert stattfinden. Und ein bisschen hatten wir sogar Glück, denn so kamen wir in den Genuss des letzten Konzerts der Tour. Und was soll ich sagen: sie haben sich noch mal richtig ins Zeug gelegt, bevor sie nach Hause fahren konnten.

Support waren Ásgeir Trausti, ebenfalls aus Island, die mir am Anfang und am Ende ein wenig zu elektrofrickelig waren, aber zwischendurch ein paar leise und zauberhafte Klänge mitbrachten.

Und dann wurde die Bühne verhängt, die Spannung stieg. Los geht’s!

image

Im Gegensatz zu anderen isländischen Musikern (zB Björk oder Sigur Ros) tragen Of Monsters And Men nicht das ganze Leid der Welt auf ihren Schultern, sondern verbreiten mit ihrer Musik richtig viel Spaß. Und live erst recht. Von der ersten bis zur letzten Minute – Wahnsinn! Da wurden wirklich sämtliche Erwartungen von mir deutlich übertroffen. An diesem Abend passte einfach alles: das Bühnenbild, die Stimmung der Band (herrje, wie NETT die waren) und im Publikum. Zudem sind die Jungs und Mädels auch noch äußerst talentiert und es macht einfach richtig Spaß, dabei zu sein.

image

image

Ich hatte gedacht, dass ich einen ganz angenehmen Abend verbringe, aber die Wahrheit ist, dass dieses Konzert ein echter Glücklichmacher war. Und danach war ich übersäht von Goldschnipseln.

image

image

Ich kann es wirklich nur jedem weiter empfehlen!

Advertisements
Kategorien: our night out | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „our nights out: Of Monsters And Men (20.08.2013, FZW Dortmund)

  1. Ich hatte vorher ja etwas Bedenken, dass die Stimmung nur bei Little Talks gut sein würde, aber nein, der Saal war bei uns erfreulicherweise das Konzert über gut dabei.

  2. Miss James

    Das war in Dortmund auch so. Wahnsinn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: