Festivalsommer 2013: Rock Werchter

Rock Werchter dauert eigentlich vier Tage, in dem Fall von mir und meiner Mitstreiter gab es allerdings „nur“ ein Tagesticket. Denn eigentlich ging es – für mich – nur um eine Band. Ich sag mal so, ich fahre nicht für jede Band nach Belgien. Die Alternative wäre allerdings Berlin gewesen, und das ist weiter weg. Und Werchter ist überhaupt immer eine Reise wert, es war auch schon mein zweiter Besuch dort.

 photo 20130705_183917_zps09c034f4.jpg

 photo 20130705_194600_zps1932cc48.jpg

 photo 20130705_214851_zps1966659f.jpg

 photo 20130705_230822_zpsb886ea5f.jpg

 photo 20130706_010222_zps08945b48.jpg

Gesehen: Charles Bradley leider ganz knapp nicht. Beziehungsweise nur ein bisschen gehört, während wir vom Parkplatz zum eigentlichen Festivalgelände gegangen sind und dann noch einen Blick über die Leinwand auf ihn erhaschen können. Dann noch: The Bots, Two Door Cinema Club, The Hives, einen kurzen Moment Richard Hawley, Phoenix, das Ende (also des Konzerts, nicht von der Band) der Kings Of Leon und dann – endlichendlichendlich – zum ersten Mal und fast ganz vorne mit dabei: Blur! Und mir fehlen bis heute die Worte, um das ausreichend zu huldigen. Ich war wieder 15, da war Damon Albarn auf der Leinwand riesengroß vor mir und sang all die Hits, die ich schon mein halbes Leben lang gerne höre.

Und wir waren ja nur einen Tag lang da, das Line Up ließ auch an den anderen Tagen kaum Wünsche offen (unter anderem: The National, Vampire Weekend, Bloc Party, Nick Cave, Stereophonics, Tame Impala, Depeche Mode, The Gaslight Anthem und noch etliche mehr). Und trotz beeindruckener Größe (rund 80000 Besucher pro Tag) eine durchweg gut organisierte Veranstaltung.

Und auch, wenn ich da nicht unbedingt zelten möchte (ich verbrachte die Nacht luxuriös in einem Ibishotel etwa 45 Minuten von Werchter entfernt), so eine Tageskarte für das Festival kann ich weiterempfehlen. Mit Sicherheit eine gute Alternative (gerade für uns „grenznahe“ aus NRW) für das ein oder andere deutsche Festival.

Advertisements
Kategorien: our night out | Schlagwörter: , , , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Festivalsommer 2013: Rock Werchter

  1. 80000? Wow. Das hat sich echt verdreifacht!

  2. Aber das Line-Up klingt gut! – Besonders The National, die dieses Jahr ja nicht nach München kommen 😦

  3. Miss James

    Dafür nach Düsseldorf! ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: