2 1/2 Jahre Pott – ich lerne Ruhrdeutsch

Neulich war ich im Rathaus, weil in meinem Reisepass noch Bielefeld als Wohnort stand und ich den Pass im Sommer brauche. Also mal eben hin zum Bürgerservicebüro und das ändern lassen.

Nach einer Stunde warten war das dann auch innerhalb von 20 Sekunden erledigt und ich bekam den Pass wieder.

„Kostaswatt?“ „Nee.“

Ich bin wohl angekommen.

 photo DSC04308_zpsb2936c0d.jpg

 photo DSC04309_zpsbac7f46a.jpg

(Grammatik kann ich aber noch)

Advertisements
Kategorien: Augenzwinkern, Hometown Blues | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „2 1/2 Jahre Pott – ich lerne Ruhrdeutsch

  1. Vielleicht wird Ruhrdeutsch ja überbewertet, vielleicht wurde bei uns (ich komme aus Oberhausen) früher auch nie Ruhrdeutsch gesprochen, vielleicht fällt einem Ruhri das auch einfach garnicht auf. Ich muß zugeben einige der Begriffe da oben kenne ich auch nicht und ich bin sicher, daß ich sie nach dem Wegzug an den Niederrhein auch nicht verlernt habe, aber machmal rutscht mir doch mal was raus, was umstehende dann ins Kichern bringt. Kusselkopp war so ein Wort, aber auch friemeln oder Pusemuckel gehören einfach zum „normalen“ Sprachschatz ;-).

    LG
    Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: