Sport ist Mord

…oder: mein erster Besuch in der Notaufnahme.

Da im Winter so wenig passiert, habe ich extra keinerlei Aufwand gescheut, um euch mal wieder mit einem meiner Tollpatschgassenhauer zu unterhalten. Und dazu solltet ihr folgendes wissen:

Sonntag Nachmittage verbringe ich gern an folgenden Orten
– auf dem Sofa
– am Fußballplatz (bevorzugt Asche)
– bei Freunden
– irgendwo außerhalb von Krankenhäusern

Wieso Notaufnahme? Irgendwie tat mir mein Finger weh.

 photo IMAG1572_zpsbd68acf7.jpg

Was ich am Samstag gelernt habe: Kegeln ist kein Spaß, sondern ein ernstzunehmender Sport. Und Sport ist nunmal Mord. In meinem Fall fand ich meinen Finger zwischen zwei Kegelkugeln wieder, wobei die eine still lag, die andere mit etwa 15 km/h rollte. Jemand, der sich mit Physik auskennt, kann da sicherlich was zu sagen. Ich kenn mich nicht mit Physik aus und sage „Autsch“.

Allerdings hatte ich da auch schon etwas flüssiges Schmerzmittel eingenommen, füllte auch noch etwas hinterher und somit ging es ganz gut. Ich beobachte fasziniert die Farbveränderungen im Laufe der Nacht und ging schlafen.

Gestern allerdings tat der Finger dann doch weh. Sehr weh. Ich saß im Zug nach Dortmund und verkniff mir die Tränen. Dabei bin ich eigentlich ganz schön hartgesotten, wenn es um Schmerzen geht. Aber irgendwie ging da nichts mehr. Daher brachte mich mein charmanter Abholservice vom Bahnhof aus direkt in die Notaufnahme. Da war alles ganz entspannt, es ging auch recht zügig. Dass ich einen Angehörigen nennen sollte, der benachrichtigt werden soll, fand ich aber etwas übertrieben…ich blutete ja nicht aus den Ohren.

Der Arzt war fast sehr überzeugt, dass der Finger gebrochen ist und beruhigte mich aber, dass nur in den seltensten Fällen eine Operation notwendig sei. Mit Schrauben. Bei mir würde aber wohl ein Gips reichen. Aber erst mal röntgen. Das geht ja heute alles so schnell, die Bilder sind digital und drei Minuten später wusste ich dann, dass mein Finger nicht gebrochen ist. Es ist nur ein Haarriss, der so heilen darf, soll und wird.

Mittlerweile schillert der Finger so:

 photo IMAG1587_zpse9d3d1f0.jpg

und mir wird schmerzhaft bewusst (kein Sprichwort), wie oft ich den rechten Zeigefinger benutze. Tippen, Schuhbänder zuschnüren, Briefe eintüten, Essen mit einem Messer schneiden, schreiben, mich am Kopf kratzen, Türen per Fingerabdruck öffnen (kein Witz) und ich freu mich wie Bolle aufs Sushi übermorgen.

Ich bin 30 und war zum ersten Mal in der Notaufnahme. Bisher habe ich mir noch nie einen Knochen gebrochen. Unbreakable. Tut trotzdem weh.

Advertisements
Kategorien: me, myself & I | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Sport ist Mord

  1. Iiih das ist nicht schön – gute Besserung!

  2. Dinge die die Welt nicht braucht … gute Besserung.

    LG
    Michael

  3. LittleMissSunshine

    Mein Vater hat sich mal beim kegeln den Zeh gebrochen, weil er (als alter Fußballer) die Kugel ganz lässig per Fuß stoppen wollte.

    Schön, dass bei dir nichts gebrochen ist! Ich drücke die Daumen, dass der Finger wieder ganz schnell in Ordnung ist!

  4. Autsch! Damit kann man ja auch nicht arbeiten, nur auf dem Sofa liegen und sich betüddeln lassen 🙂

  5. Ich als alter Notaufnahmen-Hase wünsche dem Finger gute Besserung! Ich hätte aber auf einen coolen Gips bestanden, wo drauf alle unterschreiben können 😉

  6. Autsch! Das sieht echt fies aus! Ich hab mir letztes Jahr im Juli den kleinen Zeh an der offen stehenden Badezimmertür geprellt (nein nein, ich bin überhaupt nicht tollpatschig), diese Kollisionsschmerzen sind schon was Besonderes, das muss ich sagen! Alles Gute für deinen Finger und Respekt, dass du so viel ohne ihn getippt hast 😀

  7. Miss James

    Vielen Dank euch allen. Mittlerweile geht es schon viel besser. Nur schreiben ist tatsächlich etwas lästig. Gut, dass jetzt Urlaub ist 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: