Our Night Out: Tocotronic (01.02.2013, FZW Dortmund)

Tocotronic stellen ihr neues Album „Wie wir leben wollen“ im Dortmunder FZW vor und die ganze Sache hat nur zwei Haken: 1. die körperliche Verfassung sowohl meines Konzertbegleiters als auch von mir schreit nach Tee, Heizdecke, Massagekissen, Ibuprofen und früher Schlafenszeit und 2. zwei Bands spielen noch vor Tocotronic.

Ersteres wird großzügig ignoriert. Da das FZW über eine Empore verfügt, stellen wir uns da einfach oben hin und halten uns am Geländer fest. Die Empore, das Sanatorium für Konzertgänger. Tee haben sie im FZW übrigens nicht (glaub ich), aber das war auch nicht weiter schlimm. Zweiteres Problem musste man einfach so hinnehmen. Die erste Band, Tusq aus Hamburg und Berlin gefiel mir sogar ganz gut.

Photobucket
Tusq

Aber natürlich wollte ich hauptsächlich Tocotronic sehen. Diese Band begleitet mich schließlich schon mein halbes Leben. Ich habe mich verändert, sie haben sich verändert. Aber mir gefallen auch die „neuen“ Tocotronic. Weniger schrammelig, vielleicht weniger wütend. Oder vielleicht wütender, aber anders verpackt. Das neue Album hat schon sehr poetisch-lyrische Ansätze. Persönliche Anhörtipps: Exil, Abschaffen und Auf dem Pfad der Dämmerung.

Photobucket

Als ich so 14, 15 war, war ich verliebt in Jan Müller. Das hat sich allerdings mittlerweile gelegt. Jetzt bin ich verliebt in Dirk von Lotzow. Zuletzt habe ich Tocotronic übrigens im Sommer 2010 gesehen. Und zwar in Dortmund und da wusste ich noch gar nicht, dass ich mal hier leben werde. Insgesamt habe ich sie bisher fünf oder sechs Mal gesehen (das erste Mal 1998 glaub ich, in Herforder „Kick“) und man konnte vorher nie wissen, wie der Abend so wird. Manchmal waren sie total gut und auch guter Laune, es gab aber auch eher schlechte Konzerte (unvergessen der miese Auftritt in Haldern).

Photobucket

Das gestrige Konzert hat mir aber mal wieder ganz gut gefallen. Eine runde Mischung von den neuen Liedern und alten Stücken. Wenn sie alle Hits spielen würden, die ich mir so wünsche, dann würde das Konzert einen ganzen Tag lang dauern müssen. Aber sie haben Jackpot gespielt, Hi Freaks und natürlich Freiburg. Und damit bin ich schon ganz zufrieden. Dirk von Lotzow hat sich zwischendurch immer wieder gefreut und bedankt und unglaublich politisch korrekt das Publikum mit „Freundinnen und Freunde“ angesprochen. Arne Zank hat die wunderbare Angewohnheit, nach jedem Stück hinter seinem Schlagzeug kurz aufzustehen und sich zu verbeugen. Sowas mag ich.

Photobucket

Mein Lieblingslied von Tocotronic? Das wechselt immer, je nach Stimmung. Jackpot zumindest ist ganz weit vorne. Eigentlich habe ich auch nur einen Wunsch: dass Dirk von Lotzow Hörbücher einliest.

Advertisements
Kategorien: our night out | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Our Night Out: Tocotronic (01.02.2013, FZW Dortmund)

  1. Hihi… macht Arne das mit dem verbeugen immer noch? 😀
    Im Kick (könnte wirklich ’98 gewesen sein) war ich übrigens auch, war aber nicht mein erstes Toco-Konzert. 😉

    So richtig traue ich mich an das neue Album nicht ran. Die letzten waren mir schon zu ruhig…

  2. Arne hat vor allem auch immer noch die schlechte körperhaltung eines pubertären computernerds.
    ich war letzte woche in hamburg auf dem konzert im thalia theater, war auch sehr gut

  3. Miss James

    Vielleicht verbeugt er sich, weil er Rückenschmerzen hat 😉
    Die musikalische Veränderung ist schon groß und ich kann verstehen, dass das nicht jedem gefällt.

  4. Thomas

    Das im Kick damals war auch mein erstes Toco-Konzert 🙂

  5. nach deinem post hab ich heute morgen mal in die neue platte reingehört. ich mag die jungs ganz gerne, auch wenn ich nicht der größte fan bin. das einzige, was sich heute früh falsch angefühlt hat war, daß ich im regen zur arbeit gefahren bin und nicht in meinem warmen bett gelegen hab. sind zwei, drei lieder drauf, die das zeug zur „neue-lieben-playlist“ haben …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: