Bang Boom Bang – Die Tour

Bang Boom Bang ist ein Film, den ich schon mochte, bevor ich nur ansatzweise auf die Idee kam, ins Ruhrgebiet zu ziehen. Und ich werde ihm auch nie überdrüssig. Wenn man mal gar nichht weiß, was man gucken soll – Bang Boom Bang geht immer. Und seit ich in Dortmund wohne, schaue ich noch genauer hin. Die ein oder andere Ecke erkennt man dann ja wirklich wieder. Wer den Film allerdings nicht kennt, der braucht gar nicht wirklich weiterlesen. Stattdessen sollte man die Zeit nutzen und sich den Film besorgen. Lohnt sich.

Was ich übrigens noch nicht so lange weiß: es gibt eine Tour und das ist ja mal wirklich was, was man sonst nicht macht. Zu viert fuhren wir gestern deswegen nach Castrop, denn dort startet die Tour. Zuerst mal stilecht mit Pils und Frikadellenbrötchen (wahlweise Ruhrpott Cola, Prosecco, Wasser, Mettwürstchen und Käse), damit man auch ausreichend gestärkt ist. Dann mit einem Quiz zum Film und dem Film selbst. Falls jemand eine Auffrischung benötigt. Denn direkt nach dem Film beginnt dann die eigentliche Tour, es geht nach Unna. Zahlungsmittel für uns: 200 Mark-Scheine.

Photobucket

In Unna ist das Stadion Hertinger Tor, hier hat „Andy“ Markus Knüfken Til Schweiger (Medusenkopf!) niederschlagen dürfen. Ich persönlich finde, dass es die schauspielerisch beste Leistung von Til Schweiger ist, die er jemals gezeigt hat. Wir jedenfalls genießen die Sonne aufm Platz, betreten diesen heiligen Rasen und es gibt sogar zwei Bälle zum pöhlen. Erfrische mich lieber am Rasensprenger.

Photobucket

Dann geht es weiter, in die Siedlung, in der „Keeks“ Haus

Photobucket

und „Franky’s Video Power“ stehen. Die Videothek ist mittlerweile eine kleine Bäckerei (während des Drehs stand das Gebäude leer) und der Besitzer hat sich anfangs häufiger gefragt, warum wildfremde Leute seinen Laden fotografieren. Mittlerweile war sogar Ralf Richter bei ihm und im Laden hängen einige Bilder vom Film. Die Besitzer von Keeks Haus wissen vermutlich noch weniger, was sie da gekauft haben – angeblich sprechen sie kein Deutsch. Wir benehmen uns aber alle, klingeln nicht und lungern auch nicht auf der Treppe rum. Stattdessen belassen wir es bei einigen Fotos und stärken uns noch mal in der Bäckerei. So viel steht fest: verhungern wird man während der Tour eher nicht.

Photobucket

Nach dem Besuch in der Siedlung geht es weiter zum Dortmunder Flughafen,

Photobucket

schlenkern noch kurz an dem Parkplatz vorbei, auf dem Keek und Andy Schlucke im Kofferraum gefunden haben und dann geht es noch zur Pferderennbahn in Dortmund (Allah! Der Pferd heißt Horst!). Die ist leider geschlossen, also geht es direkt weiter, am Polizeipräsidium vorbei zu unserer Endstation, dem Balke. Hier verjubeln wir noch unser letztes Tourgeld und bleiben einfach noch den ganzen Abend dort sitzen.

Eigentlich ist die Tour nichts besonderes, die meisten Filmplätze würde man auch so irgendwie rauskriegen. Andererseits ist es wirklich liebevoll gemacht. Allein die Geldscheine sind ein kleines Highlight, die Verpflegung ist echt ausgezeichnet und die Stimmung ist den ganzen Tag lang super. Zudem erhalten wir noch ein paar Zusatzinfos, die wir vorher noch nicht kannten und bekommen die ein oder andere lustige Anekdote zum Film und dem Dreh erzählt. Und es ist halt eine Tour, die man sonst nicht macht. Wer den Film liebt, wird sicherlich auch viel Spaß mit der Tour haben. Und Ruhrgebietsflair ist natürlich inklusive. Die Tour, ein todsicheres Ding.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues, Pottspots | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Bang Boom Bang – Die Tour

  1. Boah wie geil. Eine Tour zu meinem Lieblingsfilm!
    Mensch, da hätte ich auch nicht nein sagen können. Die zwei anderen Filme der Unna Trilogie „Was nicht passt, wird passend gemacht“ und „Goldene Zeiten“ kommen bei weitem nicht an BBB ran.
    Aber hilf mir mal auf die Sprünge, was ist mit „Balke“ gemeint?

  2. Balke ist eine Kneipe in Dortmund. Hat nicht direkt was mit dem Film zu tun.

  3. Aha, das Balke ist also doch die typische Ruhrgebietskneipe, ja :)?

  4. Miss James

    Anscheinend 😉 dabei zapfen die da Beck’s, das ist ja schon das erste Ausschlusskriterium!

  5. Das ist ja mal ne coole Sache! 😀

  6. Perfektes Geschenk für Herrn Nilsson zum Geburtstag! 😀 Cool!

  7. Dieser Film ist grandios, zeitlos und unerreicht. Auf der Pressekonferenz mit Manuel Charr traf ich ihn, den Meister der Charakterkomödie, DEN Ralf Richter.
    Er ist zwar auch etwas in die Jahre gekommen, tut seiner Ausstrahlung aber keinen Abbruch!
    Freue mich sehr darüber.
    http://fc-foto.de/33350943

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: