Ich esse was, was ich nicht kenn‘ (August 2012, DDR-Special)

Ich war unterwegs, im „wilden Osten“, ein paar Tage in Dresden und dann noch in Prag. Ich hab im Zug gesessen, bin im Flugzeug geflogen und Seilbahn gefahren, gefühlte hundert Kilometer über Kopfsteinpflaster gelaufen und durch Elbwasser gewatet. Und natürlich habe ich etwas gegessen, was ich bisher nicht kannte. Nämlich:

Photobucket

Soljanka.

Warum ich Suppenkasperkind nicht schon früher mal Soljanka probiert habe, weiß ich auch nicht. Nun gut, allzu oft steht es hier nicht auf den Speisekarten der Restaurants, aber ich hätte ja auch selbst den Kochlöffel schwingen können. Hab ich aber nicht. Vielleicht habe ich mich nicht so richtig getraut. Aber dann saßen wir in Dresden an dem einzigen Tag, an dem es wirklich kühl war, in einem Biergarten und ich las in der Karte, dass es Soljanka gibt. Soljanka mit Fleisch, was für mich ein Glücksfall war, weil ich ja nicht sooo der Fischfreund bin. Dazu kam, dass die Portion klein und günstig war – es gab also nichts zu verlieren.

Bestellt, probiert und dann fast vor Glück die Suppentasse ausgeschleckt. Soljanka ist tomatig und sauer, was eine ausgezeichnete Kombination ist. Wer die sauer-scharfen Suppen vom China-Restaurant mag, dem ist auch Soljanka nicht zu sauer. Es (Sie?) wärmt, liegt aber dabei nicht schwer im Magen. Ich kann mir zwar vorstellen, dass es wirklich nicht jedermanns Sache ist, aber mir hat es ausgezeichnet geschmeckt und ich habe schon im Internet nach Rezepten geschaut.

Allein deswegen hat sich der Urlaub schon gelohnt, der Rest war aber auch wunderbar und in den nächsten Tagen quäle ich euch mit Fotos und Berichten. Versprochen.

Advertisements
Kategorien: Eat & Greet, Travellers Tune | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Ich esse was, was ich nicht kenn‘ (August 2012, DDR-Special)

  1. Dann schau Dich mal bei den Dosensuppen im Supermarkt um. Soljanka findest Du auch dort in den Regalen, wenn Dir das so geschmeckt hat.

  2. Ninni

    Also ich hab das noch nie im Supermarkt in Dosen gesehen. Nicht mal in der Osteuropa-Ecke…
    Kochst du das mal für mich, Miss James? 🙂

  3. Vor allem bin ich kein Dosensuppen-Freund 😉 Ja, ich koche das für dich. Sag Bescheid, wann du vorbeikommen möchtest.

  4. Ich freue mich schon auf Fotos und Berichte. Soljanka wäre wohl eher nicht so meins, aber ich bin auch pienzig :)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: