neues Spielzeug

2008 oder so habe ich mir mein erstes Notebook gekauft und lieb(t)e es heiß und innig. Auf dem Sofa liegen, im Internet surfen, Fotos anschauen, online TV schauen, skypen. Die Möglichkeit, es überall mit hin zu nehmen (auch wenn es doch meist das Sofa ist…), wunderbar. Im Laufe der Zeit wurde es unverzichtbar für mich. Klar, das Smartphone ist ja auch noch da, für schnell mal was nachschauen, twittern usw. Aber für ein richtig ausdauerndes Surfen ist mir das doch zu klein. Außerdem passt meine Foto- und Musiksammlung da ja gar nicht drauf.

Doch leider verabschiedete sich das gute Stück Technik in den letzten Monaten immer mehr. Irgendwann funktionierten nicht mehr alles Tasten. Ab und an funktionierten sie wieder, aber ich konnte mich nicht darauf verlassen. Das V braucht man jetzt vielleicht nicht sooo häufig, aber das R ist doch schon in vielen Wörtern enthalten. Dazu kam dann noch, dass die Akku-Leistung nach all den Jahren schon stark nachließ. Oh, noch 80% Leistung, dann habe ich ja noch 20 Minuten Zeit, eine Steckdose zu finden.

Also, ein neues. Und ich habe wirklich lange geschaut, gelesen und mit dem PC-Experten meines Vertrauens gesprochen. Angebote verglichen, mal nicht sofort losgelaufen. Ein Acer sollte es werden, das stand schon bald fest. Und als ich dann ein Angebot fand, habe ich doch nicht mehr lange gefackelt (passt ja auch gar nicht zu mir), sondern direkt zugeschlagen. Es ist ein Acer Aspire V5irgendwelcheZahlenUndBuchstaben, kleiner als mein altes Notebook (sollte aber auch so sein), sehr flach und sehr leicht. Und – das wichtigste – es sieht gut aus. Ganz schlicht und schön. Das Betriebssystem ist Windows 7 und seit ich im Frühjahr mal zweidrei Tage während einer Schulung damit rumdaddeln konnte, wusste ich, dass ich UNBEDINGT Windows 7 haben möchte. Ich gehöre ja auch nicht so zu den Leuten, die nie was neues haben wollen, weil sie sich nicht umgewöhnen können oder wollen. Ich liebe Neues. Windows 7 zum Beispiel.

Als erstes habe ich Firefox und Kaspersky installiert, dann kam noch Picasa dazu (das möchte ich auch nicht mehr missen) und jetzt werde ich die nächste Zeit sicherlich die ein oder andere freie Minute vor dem neuen Ding sitzen, Sachen ausprobieren, Einstellungen ändern, Lesezeichen speichern und so weiter. Toll, so neues Spielzeug ist immer wieder was Feines. Und wie schön es ist, einfach so, alle Buchstaben nutzen zu können. Manche Dinge lernt man sehr zu schätzen, wenn sie einem gefehlt haben.

Advertisements
Kategorien: Augenzwinkern, me, myself & I | 8 Kommentare

Beitragsnavigation

8 Gedanken zu „neues Spielzeug

  1. Viel Spaß mit Deinem Neuerwerb. Auf das Dir das neue Gerät länger erhalten bleibt als der Vorgänger.

  2. Ich hab seit Kurzem auch ein neues Laptop. Schon toll, wenn auf einmal wieder alles flüssig läuft. Ich hab eine ganze Woche gebraucht, bis wieder alle Programme drauf waren und alles installiert war, aber es hat sich sowas von gelohnt. Ich freu mich jeden Tag!

  3. Hach, ich will auch ein Neues! 🙂 Meins wird bald fünf und ganz ehrlich, das merkt man ihm echt an. Wenn du deine in ein paar Monaten immer noch enpfehlen kannst, dann schick mir mal eine Mail mit den Daten. 😀

  4. Miss James

    Danke schön! Man hört echt immer wieder, dass die Dinger nach vierfünf Jahren durch sind. Von daher fand ich das jetzt nicht so schlimm, dass ich mir ein neues kaufen musste. Es gibt auch sicherlich noch bessere Modelle, auch von Acer, aber irgendwo sind da ja bei mir auch finanzielle Grenzen gesetzt. Das wäre was anderes, wenn ich es mehr nutzen würde, aber so ist es ja nur zum Surfen und als Datenspeicher. Und da gefällt mir das hier schon sehr gut.

  5. 4 Jahre hat meins jetzt auch auf dem Buckel und es muckt langsam auch rum. Leider geht beim Akku fast gar nichts mehr ohne Dauerstrom. Und bei fast gar nichts meine ich maximal 10 Minuten. Das scheint ein ganz normaler Zustand nach dieser Zeit zu sein. Leider… Vor allem, wenn man bedenkt, was die Geräte vor 4 Jahren noch gekostet haben. Für meins wurden damals ziemlich genau EUR 999,- fällig und das finde ich schon eine ganze Stange Geld… Aber die Mobilität dieser Geräte musste man damals noch ziemlich teuer bezahlen – und ich wollte sie, genau wie du, schon nach ziemlich kurzer Zeit nicht mehr missen.
    Viel Spaß auf jeden Fall mit dem neuen Spielzeug!!! 🙂

  6. Mirte

    Ich habe ein altes Vaio und überlege auch schon langsam, was wohl danach kommen soll. Weiss aber nicht, ob es nochmal ein Notebook wird. Denke ernsthaft an ein Ipad, weil wenn mobil, dann auch richtig. schliesslich sind die Dinger so leicht und super zu transportieren und irgendwie totschick. Passt auch viel besser in die Handtasche, da ist ja ne Zeitschrift grösser… Aber erst mal sehen. Das alte wird fertig benutzt und dann kann man über was neues Nachdenken..
    lg Mirte

  7. Wenn du Firefox nutzt (geht auch bei Chrome) einfach Xmarks als Plugin installieren, die Lesezeichen vom alten Rechner übers Internet auf den Neuen (setzt auch Xmarks voraus), fertig.

  8. Und falls es mal Schwierigkeiten – welcher Art auch immer – gibt: hier ist das leicht ironische Formular für PC Probleme aller Art.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: