Pottspot: Landschaftspark Nord, Duisburg

Nur für eine Ausflugs-Station nach Duisburg fahren? Nö, da gibt es ja noch mehr. Das malerische Marxloh (*hust*) verlor ganz knapp gegen den Landschaftspark Nord. Der liegt malerisch direkt an der A42, aber tatsächlich: von der hört man glücklicherweise nur ein leises Rauschen. Ansonsten ist der Landschaftspark wirklich einen Ausflug wert – und das sage ich, obwohl wir nur einen Bruchteil davon gesehen haben.

Im Ruhrgebiet bin ich ja schon deshalb so glücklich, weil ich sehr darauf stehe, wenn in ganz viel Grün ein bisschen Industrieschrott steht. Davon gibt es hier ja eine Menge. Mal wieder irgendwas geschlossen? Abreißen kann man die ganzen Zechen, Hochöfen und Hütten ja nicht immer, also macht man ein Kunst daraus. Geboren ist das Industrie-Denkmal.

Photobucket

Im Landschaftspark gibt es das auch, noch und nöcher. Im alten Gasometer kann man tauchen (das ist bestimmt cool) und dazu ist noch eine ehemalige Eisenhütte da, deren verschiedene Hallen jetzt auch unterschiedlich genutzt werden. Wir entdeckten einen Kletterpark, einen Beachclub und dann noch ein Aussichtsturm auf dem ehemaligen Hochofen.

Aussichtsturm! Hochofen! 5000 Stufen, das ist gut für die Oberschenkel. Und ich bin glücklich. Denn zum einen bin ich schwindelfrei und zum anderen steh ich schon zum zweiten Mal an diesem Tag weit oben und kann die Aussicht genießen. Es ist ja so grün hier. So grün! (Das kann ich gar nicht häufig genug betonen) Und den Gasometer in Oberhausen kann man von dort aus noch viel besser erkennen.

Photobucket

Was aber auch auffällt: enorm viel Rumgekritzel (das ist noch nicht so auffällig) mit enorm viel Rechtschreibschwäche. Allein am Hochofen könnte man ein ganzes Bilder-Album füllen. Öffentliche Rechtschreibschwäche! Ich prangere das an. Wenn ich schon an öffentlichen Geländern meine Liebe bekunden muss, dann muss das doch auch ortographisch richtig gehen. *Klischeemodus ein* Auch in Duisburg. *Klischeemodus aus*

Also, hört auf mich: besucht Duisburg und den Landschaftspark! Dort gibt es auch ne Pommesbude, eine Kunstausstellung (ich Banause verliere da mal kein weiteres Wort drüber), viele Blumen, viel Ruhe und bestimmt noch mehr. Duisburg hat wirklich auch schöne Ecken. Wirklich.

Advertisements
Kategorien: Pottspots | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Pottspot: Landschaftspark Nord, Duisburg

  1. War auch jemand da, der Konfetti geworfen hat :)?!

  2. Miss James

    Nein, ich hab auch extra geschaut: keine Konfettischnipsel mehr zu sehen 🙂 Stattdessen nur Asis, die laut Musik hörten und Bier tranken (die heldenhaften Hochofenbekletterer)

  3. du wirst noch zur echten Duisburgerin 😉

    lg

    michaela (der alltägliche Wahnsinn)

  4. Miss James

    Niemals! Dafür müsste ich wohl auch nach Duisburg ziehen…und das ist definitiv nicht so vorgesehen! 😀

  5. Datt is auch imma wieder nett da inne und anne Hütte quasi. 🙂 Auch wenn ich quasi nah dran wohne, treibt es mich imma ma wieder rein inne Parkanlage. Abba Dortmund hat ja auch datt eine oder andere nette zu bieten. Liegt nur leider genau am andern Ende vom Pott. :-/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: