meinungsfrei

Seine eigene Meinung haben und nicht ändern. Wollen. Können. Was auch immer. Darum ging es. Seinen Standpunkt haben und daran festhalten. Und ich war nur Zuschauerin bei dieser Diskussion dabei, außen vor, Beobachterin. Konnte mich ja eigentlich genüsslich zurücklehnen. Schauen wir mal, wie das weiter geht.

Aber es ging mir dann doch nicht so richtig aus dem Kopf. Eher so generell das Thema, nicht mehr auf dieses eine Beispiel bezogen, welches ich mitbekommen hatte. Seinen Standpunkt haben. Eigentlich eine gute Sache. Auch, dass man diesen vertritt und sich nicht gleich der nächstbesten Meinung hinterherwirft. Heute ist rot gut und morgen aber blau. Und dass nur, weil jemand anderes blau auch ganz toll findet und unbedingt meint, dass blau das Nonplusultra ist.

Andererseits: Mal ein neues Muster. Mal ein neuer Weg. Mal einen Kompromiss wagen. Mal was Unbekanntes ausprobieren. Mal darauf hören, wenn andere was empfehlen, wovon man bisher nicht so überzeugt war. Ich spreche hier natürlich von Kleinigkeiten. Von Essen, Klamotten, Fernsehserien. Ich würde zum Beispiel auch nie FDP wählen und davon kann mich auch kein noch so gutes Argument abbringen. Aber manchmal legt man sich bei so Kleinigkeiten einfach selbst Steine in den eigentlich geraden Weg.

Neee, das hat man ja schon immer so gemacht. Oder noch nie. Meine Mutter ist immer wieder erstaunt, wenn ich Dinge esse, die ich als Kind nicht mochte. Ist es wirklich so verblüffend, dass sich auch ihr eigenes Kind weiterentwickelt hat in ihrem Leben? Und ja: ich hätte nie gedacht, dass ich mal Laufen gehen würde – dass ich es überhaupt könnte. Manchmal kann man sich ja auch selbst mal überraschen. Und wenn es scheiße ist, dann lässt man es halt einfach wieder.

Ich habe meine Meinung. Und manchmal lass ich es zu, dass sie sich ändert.

Advertisements
Kategorien: I hope, I think, I know | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „meinungsfrei

  1. Meine Mutter kann ich mich der gleichen Sache erstaunen wie du 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: