Erstes Etappenziel: check

Der erste Lauf ist geschafft. In Bochum ging es „nur“ 5 Kilometer durch den Stadtpark. „Nur“, weil heute deutschlandweit auch mehrere Marathon stattgefunden haben und so gesehen die Distanz wirklich überschaubar war. Und auch ich schaffe unter normalen Umständen 5 Kilometer recht entspannt.

Normalerweise. Der Bochumer Stadtpark ist aber ganz schön hügelig, grauenvoll ewig lang zog sich der Aufstieg (gefühlte 10 Kilometer Berg…), zwischendurch wollte ich aufgeben oder mich zumindest am Wegesrand übergeben.

Wo? Ist? Sauerstoff?

Unglaublich, dass einem kleine Hügel so den Atem rauben können. Unglaublich. Und dann sieht man im Park die Möglichkeit, die Route um etwa 200 Meter abkürzen zu können. Wie gemein, das können die doch nicht machen! Welch schlimme Verlockung. Nein, tapfer bleiben! Als ich ein paar Schritte gehe, merke ich, wie ich zu torkeln beginne.

Wo? Ist? Sauerstoff?

Ich beiße die Zähne zusammen, es tut weh…dieser Hügel…schlimm. 5 poplige Kilometer. Und ich bin doch schon fast im Ziel. Ich schaue auf meine Lauf-App. Meine Zeit ist grandios (für mich). Ich kann meine normale Zeit um 5 Minuten unterbieten. Die letzten Schritte bergauf. Zieleinlauf. Ich sehe die Uhr, sehe die 34 Minuten und will nur noch eins: unter 35 Minuten bleiben.

Ich habe jetzt ein schönes Schluss-Sprint-Bild von mir. Der Wille verleiht Flügel. 34 1/2 Minuten. Auch mal auf sich selbst stolz sein.

Und Donnerstag geht es weiter. Längere Distanz – weniger Steigung. Mal schauen, was ich da schaffe…

Advertisements
Kategorien: me, myself & I | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Erstes Etappenziel: check

  1. Du bist verrückt! 🙂

  2. Miss James

    Du müsstest mal meinen Plan für September kennen. Der ist verrückt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: