Do Zoo

Kurz hatte ich damit geliebäugelt, am gestrigen Samstag nach Bielefeld zu fahren und mich da von ein paar Fußballhooligans anpöbeln zu lassen. Doch dieser kurze Funke in meinem Hirn erlosch sehr schnell, weil mir dann eine andere Idee kam. Das Wetter sollte einigermaßen anständig werden. Begrüßen wir den Frühling mit einem Ausflug in den Zoo! Ich gehe so gerne in Zoos (sofern ich dort das Gefühl habe, dass die Tiere einigermaßen anständig gehalten werden). By the way: kann mir jemand den Unterschied zwischen Zoo und Tierpark erklären? Gibt es einen?

Frühlingswetter, Fahrräder geschnappt und los. Etwas mehr als 8 Kilometer sind das und ich wollte schon nach fünf Minuten erschöpft vom Rad fallen. Irgendwann ziehe ich nach Ostfriesland, wo es nicht mal Hügel gibt.

In Bielefeld war der Tierpark immer ein beliebtes Ausflugsziel. Vielleicht auch deshalb, weil er kostenlos ist. In Dortmund berappt man 7,5 €, was mich nach Luft schnappen ließ. Aber da ich es ja gewohnt war, nichts zu zahlen, kann ich jetzt nicht mal sagen, ob es besonders teuer oder vielleicht doch ein ganz normaler Preis ist. Ein Ausflugsziel für jedes Wochenende ist das jetzt dadurch allerdings nicht. Dafür gibt es im Dortmunder Zoo auch wirklich ein paar richtig tolle Tiere.

Photobucket

Tapire, Giraffen, Kängurus, Pinguine, Rehe, Erdmännchen und Seelöwen lassen mein Herz generell höher schlagen. Alles da. Und man kann einmal täglich bei Fütterungen zusehen – das haben wir bei den Pinguinen und bei den Seelöwen geschafft. Pinguine sind so toll, ich hätt am liebsten einen mitgenommen. Dafür hat man ja einen Fahrradkorb.

Photobucket

Die Gehege im Dortmunder Tierpark erscheinen mir ausreichend groß, nur ein paar Innengehege wirkten doch sehr beengend. Ich bin kein Tierhaltungs-Experte. Vielleicht war es ok so, vielleicht sind die auch nur ausnahmsweise drinnen gewesen (dafür sprachen die leeren Außengehege direkt daneben) und im ganzen herrscht dort eine schöne Atmosphäre, so mitten im Wald.

Photobucket

Und ich habe ein neues Lieblingstier: Tamanduas! Die gehören zur Familie der Ameisenbären und sind sooooooo goldig, das man es kaum aushalten kann. Ob Tamanduas und Pinguine sich vertragen?

Photobucket

Löwenbabys konnten wir auch sehen und blaue Frösche, Piranhas, Emus und verschiedene Raubkatzen. Ein Tag im Tierpark macht ganz schön glücklich. Und der Rückweg kam mir auch viel kürzer vor.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues, Pottspots | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Do Zoo

  1. Soweit ich weiß gibt es im Tierpark nur Tiere zu sehen, die hier beheimatet sind (z.B. gibt es im Tierpark Olderdissen keine Tiger oder Pinguinie). Ein Zoo auch Tiere, die hier nicht beiheimatet sind. Ohen Gewähr!

  2. Ach so: Der Preis ist glaube ich ganz okay, Münster und Osnabrück sind noch teurer soweit ich weiß. Und: Am Niederrhein ist es auch gaaaanz flach. O-Ton einer Krefelderin als die das erste Mal in Herford war: Boah, ist das hier bergig. *lol*

  3. ann

    Also hier muss man für Hagenbecks Tierpark (mit nicht ausschließlich heimischen Tieren) auch locker noch einen 10er mehr auf den Tisch legen. Ist aber auch schön und groß. 🙂

  4. Habe bei wikipedia was gefunden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zoo#Zootypen

  5. ninni

    Im Gegensatz zu Hannover&Osnabrück ist das ein Spottpreis! Die sind aber auch beide richtig groß…

  6. Guigsy

    Wenn du auf die Alm gekommen wärst, hättest du zumindest ganz viele Brüllaffen gesehen. Eine Attraktion, die dir kaum ein Tierpark in dieser Größenordnung bieten kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: