Schwarzes Gold

Ich liebe Vinyl. Ich liebe dieses Geräusch, wenn die Platte auf den Teller gelegt wird, die Nadel die Oberfläche berührt und dieses leise Kratzen direkt bevor das Lied beginnt. Musik von einer Schallplatte zu hören, das ist für mich etwas besonderes. Es ist ein Erlebnis, das keine mp3 in allerbester digitaler Qualität ersetzen könnte.

Schon als Kind liebte ich es, drehenden Schallplatten zuzusehen. Wenn mein Vater gute Laune hatte, dann durfte ich die Nadel aufsetzen. Vermutlich hat er dabei aus seiner Sammlung extra eine Platte ausgesucht, bei der er es hätte verkraften können, wenn sie einen Kratzer bekommt. Plattensammlungen. Herrlich. Das ist auch so was eigenes.

Ich habe hier tatsächlich ein bisschen Vinyl rumstehen. Hauptsächlich Singles, aber auch Alben. Und es soll mehr werden, soll eine Plattensammlung werden, denn dieses Jahr zu Weihnachten stand ein Plattenspieler auf meinem Wunschzettel. Die Kombination aus Mutter und Amazon sorgten dafür, dass der Wunsch erfüllt wurde und heute wurde das gute Stück dann geliefert.

Photobucket

Die erste Platte (das Album von Thees Uhlmann) läuft und ich werde mich jetzt aufs Sofa legen und lauschen. Musik hören. Nicht nur nebenbei laufen lassen, sondern sie wahrnehmen. Noch mehr Musik. Noch mehr Gefühl.

Advertisements
Kategorien: Mixtape (uncategorized) | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: