Champions League

Mal wieder was Neues erleben. Zum Beispiel ein Champions League-Spiel anschauen. Was ein Glück, wenn man in einer Stadt mit einer CL-Mannschaft wohnt. Bei Anfragen, ein Bundesliga-Spiel anzuschauen, habe ich bisher ja immer milde abgewunken. Aber so ein Champions League-Spiel kann man ja mal mitnehmen. Wer weiß auch, wann sich diese Gelegenheit wieder bieten wird. Der BVB gegen Olympique Marseille.

Vorab gesagt: ich war schon im Dortmunder Stadion. Aber noch nie zu einem Fußballspiel. Bisher konnte ich immer ganz mühelos zu meinem Platz oder in die Umkleidekabine schlendern und danach wieder gehen. Bei einem Spiel ist das anders. Vor so einem Spiel werden Bahnen sausen gelassen, weil sie einfach zu voll ist. Da steht man in einer Menschenmenge vor dem Einlass und stolpert über die Dinge, die einem da so in den Weg gestellt werden (Kisten für Leergut und eine Mülltonne). Es gibt Menschen – zu denen meine Mitstreiter und ich nicht gehörten – die noch schnell einen billigen Schal zum Spiel kaufen. Zu dem Schal komme ich noch. Vor dem Spiel wird man übrigens auch abgetastet, als sei man eine schon vorbestrafte Drogen- und Waffenhändlerin. Allerdings nur knieaufwärts. Bücken ist vielleicht zu anstrengend. In meiner Mütze hat man dann übrigens mal wieder keine Waffen gefunden. Welch Überraschung.

Der Sitzplatz dann so hoch, dass man fast das Dach berühren kann. Fantastischer Blick auf das Spielfeld und alle Fans. Ja, man sollte schwindelfrei da oben sein. Bin ich. Dafür sitzt man dort recht windgeschützt. Die Fans vor uns haben den billigen Schal vom Schwarzhändler vorm Stadion gekauft. Es ist das falsche Datum drauf. Dumm gelaufen.

Anpfiff. Von oben sieht man wirklich sehr gut. Die Spieler wirken zwar so klein, als wenn ich ein Spiel im Fernsehen sehe, aber die Perspektive macht es. Ich würde meine Bilder und Begeisterung für den Platz gerne mit der Welt teilen. Leider gibt es allerdings keine Internetverbindung dort. Lenke mich damit ab, andere Fans zu beobachten. Den Anhängern aus Marseille scheint kalt zu sein, sie machen Feuer.

23. Minute, Tor für den BVB! Ich fürchte um die Statik des Stadions.
30. Minute, Sebastian Kehl wird ins Gesicht getreten. Ich bin froh, so weit weg zu sitzen.
32. Minute, Elfmeter und Tor für den BVB. Ich fürchte um mein Gehör.
45. +4. Minute: Gegentor für Marseille. Die Fans frieren wohl immer noch.

Zwischendurch: Durchsagen auf Französisch, die von den BVB-Fans gnadenlos überpfiffen werden. Dummbatzen. Da wird durchgesagt, dass die Marseillenen (Marseillianer? Marsianer?) möglichst nicht das Stadion abbrennen sollen und diese können das ja gar nicht hören, weil so viel gepfiffen wird. Meine Lieblingsdurchsage aber war die, dass man im Stadion keine Laserpointer verbrennen soll. Brennen die überhaupt? Oder habe ich mich doch verhört? Allerdings bin ich nicht die einzige, die das so verstanden hat.

Photobucket

Zweite Halbzeit. Ich bekomme Kopfschmerzen. Verdammt. Außerdem muss ich mich kurzzeitig vermummen, weil meine Nase droht, abzufrieren. Ansonsten wird das Spiel etwas eintönig. Der BVB krötet da rum und kassiert noch zwei Tore. Langsam kriecht die Kälte die Beine und die Kopfschmerzen den Nacken hoch. Der BVB verliert und das ist ja widerum ein Gefühl, welches ich ganz gut kenne.

Die Bahn, eine Kopfschmerztablette, das Bett. Es ist doch schade, dass der BVB das von vielen erhoffte Wunder nicht geschafft hat. So ein Champions League-Spiel ist schon eine große Nummer. Wer weiß, wann die nächste Gelegenheit kommt, sowas mitzumachen. Außerdem weiß ich jetzt auch, wie das Stadion voll aussieht. Und fand es leer beeindruckender. Und die gelb-schwarze Nikolausmütze, die jeder Besucher bekommen hat…die habe ich verschenkt.

Advertisements
Kategorien: Football's coming home | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Champions League

  1. Das einzige Champions League Spiel das ich je sah hat der BVB 1996 in Madrid gegen Atletico gewonnen. Muss sagen: Ich hätte echt mal wieder Bock auf so ein internationales Spiel. Beneide dich trotz der Kälte um das Spiel gestern, und ich bin nicht mal BVB Fan. Wenn du mal wieder zu einem CL-Spiel gehst, sag Bescheid. 😉

  2. Miss James

    Mir tat das Ergebnis jetzt ja auch nicht so weh 😉 Sollte es noch mal soweit kommen, sag ich Bescheid. Auch wenn wir die Karten nicht selbst besorgt haben, die waren von unseren Mitstreitern gekauft und uns dann angeboten.

  3. „Bisher konnte ich immer ganz mühelos zu meinem Platz oder in die Umkleidekabine schlendern und danach wieder gehen. “

    Ähem? Und gestern ließ man dich nicht zu den Umkleiden durch? Seltsam…

  4. ChampionsLeague ist etwas besonderes.
    Ich war vor zwei Wochen beim Spiel in Leverkusen gegen Chelsea. Das Stadion dort kann wahrscheinlich in keinster Weise mit dem Dortmunder mithalten. Es passt ja schließlich nicht mal die Hälfte der Zuschauer rein. 😉
    ChampionsLeague Stimmung ist aber trotzdem etwas ganz besoderes. Wenn vor dem Spiel diese Musik gespielt wird, bei der die Teams den Rasen betreten… Für mich ist das immer wieder Gänsehautatmosphäre. 🙂

    Und wenn dann auch noch ein „Wunder“ passiert, und ein 0:1 Rückstand in der allerletzten Sekunde in ein 2:1 gedreht wird und damit die vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale klar ist – ja dann kann es schon mal passieren, dass man durch Stadion springt und sich vor lauter Glückgefühlen fast nichtmehr einkriegt. 🙂

  5. Pingback: Too much information - Papierkorb - Nachtgeschichten

  6. Miss James

    @ Nummer Neun: Ich weiß, es ist ein Skandal. Werde mich beim BVB wegen dieser Behandlung beschweren! 😉

    @ LittleMissSunshine: In „mein“ Stadion passen etwa so viele Leute, wie in Dortmund auf die Südtribüne. Und bis die mal Champions League-Niveau spielen…da kann ich noch lange warten. Von daher müssen die Glücksgefühle wohl auch noch warten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: