Our Night Out: Katzenjammer, FZW Dortmund

Singende Frauen haben es nicht leicht bei mir. Aber ich mache gerne Ausnahmen. Katzenjammer aus Norwegen sind eine Ausnahme. Katzenjammer find ich großartig. Obwohl es gleich vier Frauen sind. Vier Frauen, jede für sich ein kleines Kunstwerk. Ich könnte mir stundenlang Bilder von ihnen anschauen, weil sie so schillernd und bunt sind, dass es nie langweilig ist. Ohne extrem übertrieben zu wirken, fallen sie schon durch ihr Äußeres aus. Und zwar gut. Sie heben sich ab von der Masse ohne dass man dabei doch heimlich den Kopf schütteln möchte.

Musikalisch schillert es ebenso. Eine Stilrichtung nennen? Unmöglich! Auf ihrer Wikipedia-Seite findet man ein Zitat, die die Musik beschreibt. Katzenjammer klingt „nach Montmartre in Paris, nach russischem Zirkus, Zigeuner-Jahrmärkten und düster-verrauchten Whiskey-Bars in Oslo“. Stimmt. Sehr viel Folk, ein bisschen Herzschmerz und Sehnsucht, gemischt mit Spaß. Dem Rest der Welt scheint das ebenso zu gefallen wie mir, denn das FZW in Dortmund war schon seit Wochen ausverkauft und die Schlange vorm Einlass so lang wie ich es zuvor noch nicht gesehen hatte. Mit diesem Konzertbesuch erfüllte ich mir den Wunsch, Katzenjammer endlich mal live zu sehen.

Musikalisch herausragend: jede der vier Frauen kann außergewöhnlich gut singen und jede spielt mehrere Instrumente. Sie wechseln bei jedem Lied die Besetzung und haben zudem noch ein Instrument dabei, welches man eher selten auf der Bühne sieht: die Bass-Balalaika. Überhaupt setzen sie eine Fülle an Instrumenten ein (Akkordeon, Mandoline, Banjo usw), so dass die Lieder wirklich nie langweilig werden und jedes seine eigene Besonderheit besitzt.

Aber nicht nur musikalisch toll und eine Augenweide: nein, sie sind auch noch nett, bedanken sich lieb beim Publikum für die Aufmerksamkeit (tatsächlich schaffen sie es, dass es bei einem ruhigen Stück mal wirklich für einen Moment still im Pulikum ist. Das habe ich lange nicht erlebt.) und loben Dortmund. Sie scherzen zwischendurch ein wenig, erzählen ein bisschen und man bekommt wirklich den Eindruck, dass da oben auf der Bühne vier tolle Frauen stehen.

Ich wünschte mir, es gäbe mehr davon. Ein bisschen mehr schillernde Persönlichkeiten, die dazu noch wahnsinnig talentiert und nett sind. Mehr Musik, die gekonnt und nicht nur gewollt ist. Hach, was ein Jammer…

Advertisements
Kategorien: our night out | Schlagwörter: | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Our Night Out: Katzenjammer, FZW Dortmund

  1. Ich habe Katzenjammer vor einiger Zeit mal im Radiointerview erleben dürfen, wo sie anschließend live im Radio singen durften. Fand ich schon klasse. Seitdem habe ich die quirlige Gruppe auf meinem Radar. Es freut mich, das sie nach und mehr Hörer zu begeistern wissen.

  2. Miss James

    Mich freut sowas auch. Heute morgen lief sogar die aktuelle Single im Radio. So soll das sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: