Dortmund’s Next Seemodel(s)

Die Stadtwerke in Dortmund haben es drauf. Sie mischen bei fast jedem Event (Kino im Stadion, diverse kleine Kneipenkonzerte und einiges mehr) mit, haben einen eigenen You Tube-Kanal und ein Magazin, das regelmäßig bei uns im Hausflur liegt und das ich sogar lese.

Zur Vorstellung des neuen Phoenix-Sees und zum ultimativen See-Test wurde dann ein charmantes, fotogenes, nettes, natürliches, lustiges und unglaublich attraktives Paar gesucht. Es konnte nur eine Wahl geben. Der ♥-Mann an meiner Seite und ich waren also gestern pünktlich und gut gelaunt am See und wurden dort ungefähr drei Stunden lang abgelichtet. Lächeln am Ufer. Lächeln auf Inline-Skates. Lächeln auf Steinen. Lächelnd am Steg. Lächelnd am Waffelstand. Lächelnd am Eisstand. Lächelnd auf der Mauer. Ganz nebenbei testeten wir damit die Kategorien „Sonnenbaden“, „Schlemmen“, „Sport“ und „schönster Ausblick (oder so)“.

Tatsächlich tat mir abends ein wenig das Gesicht weh, und dass, wo ich Frohnatur doch eh gerne lache. Muss wohl doch noch mehr trainieren. Aber wir hatten nicht nur nasse Hintern (so am Seeufer sitzen kann tückisch sein), sondern auch viel Spaß. Und durften ganz nebenbei noch Waffeln, Eis und das Restaurant am Phönix-See testen. Letzteres wird im Netz zwar teilweise ganz schön abgewatscht, hat uns aber mehr als überzeugt. Nettes Ambiente, superfreundliche und herzliche Bedienung und sehr, sehr, sehr leckeres Essen (und mit der Menge hätte man ganz Hörde satt bekommen).

Leider schien die Sonne nur kurz und wechselte erst zu schwarzen Wolken und dann zu sintflutartigem Regen über. Daher wird der See-Test wohl noch in eine zweite Runde gehen. Auf jeden Fall freue ich mich jetzt schon auf die tollen Fotos (die wir auch bekommen werden) und auf die nächste Ausgabe des 21-Magazins. Mal schauen, ob die Nachbarn uns darauf ansprechen werden.

Ich hoffe jetzt, dass die Sonne noch mal etwas beständiger scheint, so dass wir den zweiten Teil so schnell wie möglich nachholen können. Lächeln für den Phoenix-See.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues, me, myself & I | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Dortmund’s Next Seemodel(s)

  1. Öh! Cool! Die Bilder will ich sehen!

  2. Ja, wäre mal nett die Bilder sehen zu dürfen.

  3. Miss James

    Ich ziere mich ein wenig, hier Bilder hochzuladen, wo ich nicht allein drauf bin. Mal schauen. Wenn ich die Bilder habe, dann wird weitergesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: