Ich esse was, was ich nicht kenn‘ (Juli 2011)

Urlaub bietet sich ja immer dazu an, dass man mal auch kulinarische Neuigkeiten entdeckt.
Die Tapasbar bot nichts Neues für mich, das übermütig bestellte Callos (keine Inhaltsangabe auf der Karte)
verweigerte ich dann doch beim ersten Anblick (zum Glück, denn ich fand noch am Flughafen ein Kochbuch und habe das Rezept nachgeschlagen), aber am Frühstücksbüffet wurde ich fündig.

Photobucket

Wie Kakaopulver, einfach in Milch rühren. Und dann wagemutig trinken.

Ich steh‘ ja auf perverse Getränke.

Advertisements
Kategorien: Eat & Greet | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Ich esse was, was ich nicht kenn‘ (Juli 2011)

  1. Und wie hat es nun geschneckt?

  2. Miss James

    🙂 Schöner Verschreiber.

    Wie Kakao mit Cola. Schon ein bisschen, naja. Merkwürdig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: