Willkommen in der 3. Liga

Vor ein paar Tagen also kam die Nachricht, dass Arminia Bielefeld die Lizenz für die 3. Liga erhalten hat. Und obwohl ich in den letzten JahrenWochen häufiger gedacht hatte, dass man dem Elend vielleicht doch mal endlich ein Ende setzen sollte, so habe ich mich doch gefreut. Es geht weiter! Zumindest irgendwie.

Fast kann man ja froh sein, dass Arminia nicht mehr Zweitligist ist. Denn dort trifft man in der kommenden Saison auf Frankfurt, Dresden, Bochum und Rostock. Ganz ehrlich habe ich lieber Osnabrücker Fans in meiner Nähe als Dresdener. Mit dabei – so Stand am letzten Spieltag – sind auch die Kicker aus Wiesbaden, Erfurt, Saarbücken, Offenbach, Regensburg, Heidenheim. Stuttgart, Koblenz, Sandhausen, Babelsberg (also Potsdam), Unterhaching, Jena, Aalen, Burghausen, Chemnitz, Münster und Darmstadt. Und Oberhausen, die auch abgestiegen sind. Vermutlich passen aber auch gar nicht alle Städte, ich habe da von immensen Lizenz-Problemen einiger Vereine gehört. Also, abwarten.

Ich dachte ja immer: „Jetzt wohnste im Pott, da kann dir das fast egal sein, in welcher Liga Arminia spielt. Irgendwas in der Nähe gibt es auf jeden Fall.“ Hier spielt ja jeder Stadtteil in irgendeiner Liga. Aber die meisten halt doch etwas besser. Oder noch schlechter. Von daher ist Oberhausen tatsächlich die einzige Stadt in der Nähe. Und Münster natürlich, aber ich hänge so an meinem Leben. Da bleib ich lieber hier.

Auch wenn es dann für mich wenige Auswährtsfahrten geben wird (aber vielleicht schaffe ich es ja mal wieder zu einem Spiel nach Bielefeld), so habe ich mir doch ein paar Homepages der gegnerischen Mannschaften angeschaut. Wunderbar.

Beim SV Babelsberg 03 zum Beispiel heißt der Sportplatz (räusper) scheinbar Karli. Der Karli wird gerade umgegraben, äh, gebaut, und es gibt ein Bautagebuch mit Bildern. Ja, es IST ein Sportplatz. Dafür haben sie Cheerleader.

Den Vfl Osnabrück finde ich ja ganz sympathisch, allerdings bekam ich einen kurzes Augenbluten, als ich die Internetseite öffnete. Ansonsten sind Spieler und Verein auch ganz gerne mal für den ein oder anderen kleinen Skandal, Geldnöte oder spontane Razzien zu haben. Parallelen zu schwarzweißblau sind also erkennbar. Schlimme Farbe, dieses Lila. Wann wird Milka Sponsor?

Der SV Wehen Wiesbaden (klingt nach Geburtsschmerzen) spielt im Brita-Stadion und die ganze Homepage ist wunderbar überfüllt mit entsprechenden Werbebannern. Im Stadion gibt es Softdrinks, Bier, Apfelwein (wetterabhängig), heißen Zitronentee und Kaffee. Außerdem VIER verschiedene Arten Bratwurst sowie Chips und Schokoriegel. Wenn ich mal in Wiesbaden bin, werde ich ins Stadion gehen und eine Chili-Wurst und einen heißen Zitronentee verköstigen. Da ist dann ja fast das Spiel egal. Vielleicht liegt ja der eigentliche Ursprung des Namens von Wehen Wiesbaden auch im kulinarischen verborgen.

Das Stadion von Darmstadt heißt Böllenfalltorstadion. Böllen heißen dort die Pappeln. Und Pappeln stehen dort ums gesamte Stadion. Kann mir vorstellen, dass dort im Frühjahr eine Apotheke mit Anti-Allergikum eine wahre Goldgrube ist. Eine Dauerkarte für einen Stehplatz kostet dort 160 €. Alter Schwede. In Bielefeld ist sie übrigens genauso teuer. Find ich ganz schön teuer, so für die 3. Liga.

Die Homepage vom Chemnitzer FC sieht ein bisschen aus wie eine Seite vom Wetterdienst. Die Himmelblauen, soso. Und man findet dort von jedem Spieler einen Arbeitsnachweis. Anzahl der Spiele, der Spielminuten, Tore, Assists und Karten. Bester Spieler der vergangenen Saison ist Benjamin Förster. Ein weiteres Highlight der Seite ist die „Grüße“-Rubrik. Dort kann man Grüße und sogar Musikwünsche fürs kommende Spiel loswerden. Das wünsche ich mir auch! Musikwünsche! Was einem da für Möglichkeiten geboten werden! Die Grüße werden dann übrigens vorgelesen. Arminia kann also die Anzeigentafel im Stadion verkaufen und das Geld zur Schuldentilgung nutzen.

Die Spieltage der dritten Liga werden am Freitag veröffentlich. Ich bin schon gespannt, gegen wen Arminia als erstes ran muss. Und wann ich das Auswärtstrikot nach Oberhausen ausführen kann. Und ob es dann auch mal wieder schöne Spiele(r), Siege und mehr Mut zum Ende der Saison gibt. Schwarz-weiß-blau ein Leben lang.

Advertisements
Kategorien: Football's coming home | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Willkommen in der 3. Liga

  1. ann

    Da die Auswärtsfahrten für mich noch weiter wären, kann ich auch nur auf günstig gelegene Heimspiele hoffen. Aber schon irgendwie gut, dass es weitergeht. 🙂

  2. Pingback: Too much information » Guten Morgen

  3. Falls du zum Auswärtsspiel nach Unterhaching kommst, sag Bescheid 🙂

  4. Pingback: Too much information - Moin - Guten Morgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: