Berlin Calling

Das Wochenende mal wieder in einer anderen Stadt verbracht.

Ganz viel Sightseeing

Photobucket

Photobucket

Die Bahn hat es übrigens geschafft, dass wir dreißig Minuten zu FRÜH in Berlin waren, was dann irgendwie doof ist, wenn man sich dort heimlich mit Freunden verabredet hat um den Mitreisenden zu überraschen. Ein Hoch auf die moderne Mobilfunktechnik!

Photobucket

Ich habe viel gelernt in Berlin. Vorm Reichstag darf nicht gegrillt werden. Dabei böte sich das in den Menschenmassen auf dem Asphalt doch direkt mal an. Gibt ja nicht genug Parks, wo das (noch) erlaubt ist. Und der Frauen-Marathon, bei dem alle Mitläuferinnen in Quietschpink rumlaufen, der ist natürlich genau dann, wenn ich da bin. Ich hasse Pink. Und Sport.

Photobucket

Wenn man in Berlin total charmant reagiert, wenn der Kellner einem den – bitter benötigten – Verdauungsschnaps erst nach Vorlage des Ausweises gibt, dann passiert folgendes: es gibt noch einen. Aufs Haus. Auch sehr schön sind die Ratschläge der Kellner: „Nimm lieber einen anderen Schnaps. Der hier schmeckt nach Seife!“ Andere Kellner sind da nicht so kundenorientiert „Was wollt ihr trinken?“ „Wir sind eigentlich gerade fertig mit unserem Getränk.“ „Ach, ihr seid immer noch hier.“ Die Welt zu Gast bei Freunden.

Photobucket

Die Zeit verging wie im Fluge, viel zu schnell war abends, viel zu schnell waren wir müde, viel zu schnell war das Frühstück aufgegessen, viel zu schnell war wieder abends. Flohmärkte sind natürlich auch in Berlin toll. Und die Mauer steht doch noch. Aber jetzt ist es Kunst (Kann das weg oder ist das Kunst?). Aber von Dingen, die man früher gehasst hat und hässlich fand und es jetzt als Touristenattraktion/Kunst verkauft, da kann man ja deutschlandweit ein Lied von singen.

Mir sind übrigens noch zwei besonders lustige Dinge in Berlin passiert. Aber diese beiden Highlights haben ihre eigene Geschichte verdient.

Berlin. Viel zu schnell vorbei. Ich komm gerne wieder. Aber nur zu Besuch.

Advertisements
Kategorien: Travellers Tune | Schlagwörter: | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Berlin Calling

  1. Ja, Berlin ist immer eine Reise wert.
    Freut mich wenn es Dir gefallen hat.

  2. Ich werde bestimmt noch mal wieder kommen. Aber vermutlich wirklich nur zu Besuch. Ich glaube, als mich der dritte Bettler innerhalb von zwanzig Minuten gefragt hat, ob ich mal Geld hätte, da war ich schon zu genervt.

  3. Dann komm mal nach Thessaloniki. Da wärst du froh, wenn du nur 3 mal in 20 Min. angesprochen wirst! 😉

  4. Och, da würd ich aber auch gern mal hin 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: