über mir

Ich bin kein großer Freund der Stille. Wenn ich Zuhause bin, dann läuft in der Regel der Fernseher oder Musik. Ich schlafe ja sogar besser, wenn ich ein Hörspiel höre. Gleichzeitig hasse ich Lärm. Türenknallen, Baulärm, schreiende Kinder. Lärm ist Terror und es gibt Tage, da raubt er mir den letzten Nerv.

Dann liege ich gerne auf dem Sofa und starre die Decke an. Überhaupt liege ich gerne auf dem Sofa und starre die Decke an. Ich male mir gerne aus, wie meine Nachbarn über mir so leben. Eigentlich weiß ich nichts über sie. Oder zumindest nicht viel. Ein junges, unverheiratetes Pärchen mit einem Kind, das neulich 1 Jahr alt geworden ist. Sie trägt Lockenwickler, wenn sie sich fürs Ausgehen aufbrezelt. Er fährt eine tiefergelegte Pornokarre und ich glaube, dass er Schicht arbeitet (oder er hat andere Gründe, nachts das Haus zu verlassen). Pluspunkte hat er bei mir gesammelt, als ich sah, wie er morgens eine Brötchentüte die Treppe herauftrug. Minuspunkte hat er bei mir gesammelt, als ich sah, wie er dabei Adiletten und Socken trug.

Ich liege auf dem Sofa und starre die Decke an. Über mir poltert es. Was machen sie denn da bloß? Möbel werfen? Ihr Kind rumkugeln? Und wie sieht es bei denen wohl aus? Haben sie wohl Wischtechnik in Apricot an den Wänden? Ein Kunstledersofa? Und irgendwas aus Chrom? Vermutlich kein Bücherregal und stattdessen irgendeine teure Anlage, mit der sie ihre illegal runtergeladenen mp3s abspielen.

Je länger ich hier liege, desto mehr vorurteilsbehaftete Phantasien kommen in mir hoch. Sie hat bestimmt falsche Fingernägel. Das Kind wurde in der Pornokarre gezeugt. Er hat die Hauptschule abgebrochen und arbeitet im Stahlwerk. Sie haben kein Bücherregal, weil sie eh nicht lesen (können). Tja, und irgendwie haben sie diesen Drang, ihren Abend – und gern auch ihre Samstag Vormittage – polternd zu verbringen.

Ich liege auf dem Sofa und starre die Decke an. Ich liebe es, so vor mich hinzuträumen. Über mir wohnen merkwürdige Leute. Großartig.

Advertisements
Kategorien: I hope, I think, I know | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „über mir

  1. ann

    Ob sich die Leute unter uns wohl auch solche Gedanken über unsere WG machen? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: