Little Möbelpacker

Das Fitness-Studio und der Aufbau meiner Oberarmmuskulatur hat sich bezahlt gemacht. Nur an meiner Kondition muss ich noch arbeiten. Das konnte ich die letzten Tage deutlich merken.

Samstag, die schönste Stadt Deutschlands (nein, nicht Bielefeld), 36° C. Wir schleppen Möbel, Kartons und über tausend CDs in den 5. Stock. Es sind ungefähr 85 Stufen. Weil wir so unfassbar schlau sind (jaha) bilden wir eine Kette, so dass es einem so vorkommt, als würde man weniger laufen. Wer klug ist, weiß, dass diese Rechnung wohl nicht aufgeht, aber es fühlt sich wirklich weniger an. Wirklich. Wie 84 Stufen. Auf jeder Fensterbank steht eine Flasche Wasser und ich glaube, ich habe sie alle alleine ausgetrunken.

Weil ich ja nicht jünger werde (wie passend gerade an diesem Wochenende dieser Satz), durchfährt mich ein stechender Rückenschmerz als ich gerade dabei bin, elfengleich die Treppe herunterzutänzeln. Ich gehe erst mal direkt in die Hocke und bleibe da. Alte Frau. Links- und Rechtsdrehungen sind unmöglich, aber das braucht man beim Kistentragen ja auch nicht. Außerdem kann ich mich jetzt gemeinsam mit Frl. Rotten-Meier die Treppen hochschleppen, deren Zeh in den schönsten Rot-Blau-Nuancen schillert.

Freundschaft ist, wenn man trotzdem lacht. Die Helfer an diesem Tag sind unbezahlbar und halten konstant die Laune hoch und das Witzeniveau niedrig. Hervorragend. So machen sogar Umzüge Spaß. Spaß macht auch, auf den leeren Straßen und Autobahnen wild zu hupen, wenn Deutschland ein Tor schießt. Die letzten Minuten des Spiels nutzen wir für die Rückfahrt. Noch nie war Autofahren in Hamburg so schön und stressfrei.

Heute schleppe ich Sperrmüll. Wie im Rausch räume ich auf und aus. Wer weiß wie lange ich hier noch wohnen werde. Für meine Verhältnisse bin ich schon ganz schön lange in dieser Wohnung. Wenn es dann mal soweit sein sollte, dann bin ich schon mal etwas befreiter vom Ballast. Und mit der Hilfe meiner Freunde schaff ich sowieso alles.

Advertisements
Kategorien: Augenzwinkern, me, myself & I | Schlagwörter: , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Little Möbelpacker

  1. Umzugskisten in den 5ten Stock schleppen kommt mir bekannt vor, dass kann wirklich nur mit tollen Freunden als Umzugshlfern Spaß machen. 🙂

    Viele Grüße
    Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: