summer in the city

Da ist es endlich wieder, das „Summer In The City“-Gefühl, wenn man nachts durch die Straßen läuft und vor den Bars die Menschen stehen oder auf den Bürgersteigen sitzen, weil es dort viel zu schön ist um drinnen sein zu wollen. Wenn man die ganze Nacht keine (oder nur eine dünne) Jacke braucht, weil die Hitze noch in den Straßen zwischen den hohen schönen Häusern der Stadt steht. Wenn man im Garten den Schatten sucht. Wenn Mittwochs Abends auf dem Rathausplatz Tango getanzt wird und man nicht weiß, ob bei dem Anblick einem das Herz leicht oder unendlich schwer werden soll. Wenn der Smoothie mittags auf der Treppe am Theater so kalt ist, dass einem der Mund vor Kälte weh tut. Wenn die Haut so riecht, wie sie nur nach langer Sonneneinstrahlung riecht. Wenn man sich ans Meer sehnt. Wenn einen das Gras unter den nackten Fußsohlen kitzelt. Wenn man die warmen Pflastersteine spürt auf denen man sitzt.

Ich habe den Sommer vermisst. Jetzt bleib solange es irgendwie geht. Bitte.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues, I hope, I think, I know | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „summer in the city

  1. Thomas

    Sehr schöner Text (wieder mal).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: