pitschpatschnass

Gestern tat Bielefeld mal wieder das, was es am Besten kann: einen Weltuntergang simulieren.

Photobucket

„Aaach, das wird schon halten…“ Naja, vielleicht auch nicht. Innerhalb von Sekunden verwandelten sich ein paar Regentropfen in einen waschanlagenesken Guss, inklusive Hagel. Und irgendwer muss die Windmaschine vom Eurovision Song Contest herangebracht haben. Sturmböen ziehen über den Platz. Ein Regenschirm wird somit irgendwie sinnlos.

Photobucket

Ein Blick nach unten: man steht knöchelhoch im Regenwasser, das mittlerweile den kompletten Rathausplatz flutet. Ich erinnere mich an meinen Heimweg durch Kyrill. Das war ähnlich.

Kapillarkraft nennt man das wohl, wenn das Regenwasser von den Waden hoch bis zur Unterwäsche kriecht. Herrlich. Nur Duschen ist nasser. Dafür aber nicht so kalt. Herrlich. Hätte ich mal Gummistiefel angezogen. Es gibt ja kein falsches Wetter. Nur falsche Kleidung. Besorge mir mal einen Neopren-Anzug.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues | Schlagwörter: , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „pitschpatschnass

  1. Pingback: Neue Westfälische - Blogspot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: