Ekel-Wochen

In manchen Restaurants – oder Kneipen mit Gastronomie (wie auch immer) – gibt es ja manchmal „Aktionswochen“. Italien-Woche, Mexiko-Woche, Asia-Woche und so weiter. Alles ist dann irgendwie dekoriert, meist wirkt es etwas hilflos improvisiert und man kann dann schon auch merken, dass in der Küche für diese Woche noch immer der gleiche Koch zuständig ist und kein waschechter Italiener die Nudeln kocht. Aber es ist schon mal ganz nett, man bekommt mal was anderes und überhaupt.

Die letzte Aktions-Woche, die ich mitbekommen habe, hat mir allerdings fast den Abend ruiniert, weil ich voller Vorfreude auf den Schnitzeltag feststellen musste, dass die Fußball-Stammkneipe diese Woche ein Oktoberfest feierte. Kein Schnitzel. Und bayrische Kulinaria sind nicht so mein Fall.
Am kommenden Montag wollen wir die erneute Chance auf ein günstiges Schnitzel wahrnehmen, während (oder bevor) wir Fußball gucken. Und wie meine Schwester so schön sagte „Nicht dass wieder irgendeine ekelige Woche ist.“ Richtig. Ekel-Wochen, das wäre doch auch mal was. Auf der Speisekarte stehen dann Wurstebrei, Leber, Zungenwurst-Schnittchen und Graupensuppe (bei Bedarf selbstverständlich erweiterbar), alles wird natürlich in ein und dem selben Fett frittiert, welches schon mindestens zweidrei Wochen alt ist. Die Kellner/innen waschen sich die ganze Woche lang nicht, geputzt wird nicht und an jedem Glas kann man noch einen alten Lippenstiftrand erkennen. Die Aschenbecher (es wird geraucht) riechen nach kalter Asche und vor der Hintertür zur Küche liegen alte tote Tiere.

Und dann kommt Rach. Und ich freu mich auf mein Schnitzel am kommenden Montag.

Advertisements
Kategorien: Augenzwinkern | Schlagwörter: | 9 Kommentare

Beitragsnavigation

9 Gedanken zu „Ekel-Wochen

  1. Du hast den Rosenkohl vergessen. Erst der macht eine Ekel-Woche perfekt.

  2. frank

    Ihr könnt Euch den Besuch nächste Woche sparen. In Lautern gibts nix zu holen *g*

  3. Little James

    Verrückt, eben war ich noch bei Schnitzeln, jetzt schon bei Fußball-Konkurrenz 🙂

  4. ann

    rosenkohl ist lecker. 🙂 aber ich hoffe wirklich, dass wir auf die ekel-woche verzichten können. ich will schnitzel. 😉

  5. cosmicgirl

    werde mal meine spione aussenden.
    hoffe das wir in den genuss eines schnitzels kommen werden und das keine ekel 😉 woche ist. obwohl der leberkäs echt lecker war!

  6. ann

    bäh!

  7. bea

    ich las. und bei „und dann kommt rach“ rutschte ich lachend untern tisch.
    dankeschön! 😉 und schönen abend wünsch ich dir.

  8. Little James

    🙂 Mission „Lachen in die Welt bringen“ erfüllt.

  9. Dazu sag ich nur ein Wort: Wien. Da sind die so groß, die hängen über den größten Teller. Und willst Du mal ein Schnitzel aus Geflügelfleisch, dann kriegst Du gleich zwei, die haben wohl Angst, eines könnte zu wenig sein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: