on tour

Meine Schwester und ich sind musikverrückt. Das ist ja kein Geheimnis. Eins unserer liebsten Hobbies (und irgendwie auch Beruf und Berufung) ist der Konzertbesuch. Natürlich ist es praktisch, wenn man in einer Stadt wohnt, in der regelmäßig (aber trotzdem viel zu selten) Konzerte stattfinden. Ich könnte jeden Abend auf Konzerte gehen. Und deswegen verlassen wir die Stadt halt auch mal, um noch mehr Musik erleben zu können.

Photobucket

Die schönsten Konzertreisen mache ich mit ihr, meiner Schwester. Es funktioniert einfach. Wir singen auf der Fahrt bei den gleichen Liedern mit, lachen über die gleichen Dinge, die wir am Straßenrand und sterben in Autobahnbaustellen fast den gleichen Herztot, wenn ich waghalsig an LKWs langfahre.
Und…mit ihr verfahre ich mich immer. Und es macht immer Spaß. In Bochum haben wir uns ganz großartig verfahren. In Köln verfahren wir uns immer (ich besitze deswegen einen Stadtplan von Köln), in Osnabrück und Münster haben wir das auch schon geschafft. Und gestern dann auch in Dortmund. Und niemals kämen wir auf die Idee, ein Navigationssystem zu kaufen oder leihen, weil das zu langweilig wäre und wir dann niemals im Ruhrgebiet in irgendwelche Tankstellen schlendern und vor Jeanswestenträgern zugeben müssten, dass wir uns verfahren haben.

Obwohl ich mich freue, wenn in Bielefeld Konzerte sind, weil ich dann mal eben rüber gehen kann (ins Kamp), oder mal eben die Bahn nehme oder mich ins Auto setze (Ringlokschuppen und Forum) oder sogar radele (im Sommer, der Falkendom), finde ich es auch mal schön, in eine andere Stadt zu fahren. Dort weiß man nicht, ob man auf Anhieb einen Parkplatz findet, wie die Getränkeauswahl ist, ob man sich auf den Toiletten Krankheiten einfangen wird und wie die Akustik ist. Man trifft halt eben nicht die immer gleichen Gesichter und freut sich um so mehr, in der Menge ein bekanntes zu entdecken, welches man schon lange nicht gesehen hat.

Und dann die Musik. Natürlich fahre ich nicht für jede Band über 100 Kilometer. Für manche dagegen schon. Sogar noch weiter. Und immer und immer wieder.

Advertisements
Kategorien: our night out | Schlagwörter: | 10 Kommentare

Beitragsnavigation

10 Gedanken zu „on tour

  1. ann

    ja, das war mal wieder ein gelungener konzertabend. und fast hätten wir es ja auch ohne fremde hilfe zum ziel geschafft. 😉 aber das wäre nur halb so lustig gewesen.
    … und unser lachen wird noch ewig durch die straßen hallen 🙂

  2. Wenn du auch mal in München auf einem Konzert bist…. sag Bescheid 😉

  3. @ Ann: Wir waren ja nicht ganz falsch, haben nur einen größeren Bogen geschlagen 🙂 Immerhin waren wir noch in der richtigen Stadt!

    @ Markus: In der Regel bieten sich da für mich andere Städte eher an 🙂 Aber wenn, dann geb ich vorher Bescheid.

  4. Konzerthaus? In der Innenstadt! 😉 Daneben ist ein Parkhaus, fragt einfach mich. 😀

  5. ann

    @airsign: war leider nicht im konzerthaus, sondern im domicil. aber wir hatten vorher schon ausgekundschaftet, dass wir am bahnhof parken würden. dort kenne ich mich ja auch ein bisschen aus. 😉

  6. Ich kann eigentlich jede Zeile gut nachempfinden (auch wenn ich ein Navi habe).

  7. @ airsign: Wir sind ja nicht ganz unvorbereitet dahin gefahren 🙂

    @ Denis: Du verfährst dich auch immer mit meiner Schwester im Ruhrgebiet? Oder in Köln? Am Barbarossaplatz!?

  8. @James: Nein, ich verfahre mich mit meinem Bruder in Köln, im Ruhrgebiet oder sogar in Düsseldorf. Wir besuchen auch immer so viele Konzerte.

  9. Boah Du kannst ja Schwestern haben. Da beneide ich Dich drum.
    Meine Schwestern (vier Stück an der Zahl) sind leider nicht kompatibel zu meinem Musikgeschmack. Ich glaube die wissen nicht mal was richtiger Rock ist!

  10. ach, Navi hin oder her: auf dem Rückweg vom Konzert in Nürnberg bin ich gestern auch mit Navi zweimal im Kreis gefahren… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: