Şekerpare

Vom türkischen Zuckerfest, das am Ende des Ramadan gefeiert wird, profitiere ich dank türkischer Kollegin, ja nun auch. Oder vielleicht war es auch noch mal extra frisch gebacken. Auf jeden Fall hat ihre Schwester uns für gestern jeweils zwei Şekerpare (da kann man dann mal gucken, wie es aussieht) mitgegeben. Das sind eine Art Küchlein, mit Zuckersirup durchtränkt und mit einer Walnuss oben drauf. Man, sieht das lecker aus. Wobei ich ja schon etwas skeptisch war, dass sich sofort der Sirup auf dem Teller sammelte. Aber bei Baklava ist das ja ähnlich und dafür könnte ich ja mittlerweile Mord begehen.

Und außerdem habe ich da wieder etwas auf dem Teller liegen, was ich noch nie gegessen habe. Ich esse schon wieder etwas, was ich nicht kenne. Da ich im Juni ja sträflicherweise ausgesetzt hatte, kann ich das jetzt nachholen. Im September gibt es gleich zwei Neuigkeiten. Şekerpare. Şeker ist übrigens das türkische Wort für Zucker.

Mein erster Biss…und ich habe das Gefühl, mein Kiefer zieht sich zusammen. Das ist mit Abstand das Süßeste und Mächtigste, was ich jemals gegessen habe. Ich glaube, eins von ihnen hat schon über 3000 Kalorien. Wir essen aber natürlich beide. Am Ende kämpfe ich, dabei sind die Stücke wirklich nicht besonders groß. Das ist mir noch nie zuvor passiert. Und noch eine Premiere: ich bekomme Zahnschmerzen. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich wirklich Zahnschmerzen und weiß jetzt, warum Menschen so sehr darunter leiden. Meine sind glücklicherweise nach einer Tasse schwarzen Kaffee wieder Vergangenheit. Nur ist mir schlecht. Wirklich. Und ich glaube, ich muss daran sterben. Überzuckerung.

Erst nach zweieinhalb Stunden legt sich dieses Gefühl. Vielleicht überlebe ich doch. Mein Körper ist ja Zucker gewöhnt. Nur Hunger verspüre ich den ganzen Tag lang nicht mehr.

Şekerpare für mich nur noch in Maßen (am Besten nur ein Halbes). Beim nächsten Zuckerfest wünsche ich mir Baklava. Und bis dahin lerne ich dann auch mal ein paar türkische Sätze, damit ich mehr als nur einzelne Wörter kann. Und ob ich sie wohl im Gegenzug mit lippischem Pickert erfreuen könnte?

Advertisements
Kategorien: Eat & Greet | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Şekerpare

  1. Wenn Du einmal am Tag ein halbes ißt, dann sind das ja „nur“ 1500 Kalorien und Du hast den ganzen Tag keinen Hunger.
    Na? 😉

  2. Interessant…hmmm..das ist eine Überlegung wert. Ich muss mal mit meinem Zahnarzt sprechen, was der dazu sagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: