Sommererinnerungen: der Siegfriedplatz

Fudge hatte einen Wunsch: sie möchte gern Bilder vom Bielefelder Siegfriedplatz sehen. Das ist verständlich, denn in der virtuellen Welt wird der häufiger erwähnt, als man glauben mag. Was daran liegen mag, dass so ungefähr jeder Bielefelder Twitterer die Sommerabende dort verbringt.

Bilder hab ich da einige, dem Wunsch kann ich also stattgeben:

Photobucket

Ok, auf dem Bild bin ich erst mal vordergründig drauf. Ich spiele da übrigens ein Lied auf meiner Salzstangen-Panflöte. Um Kleinkunst kommt man auf diesem Platz kaum vorbei. Immer ist jemand da, der irgendwelche Dinge in die Luft wirft, auf lateinamerikanischen Instrumenten spielt, singt oder tanzt. Oder alles gleichzeitig. Tocotronic schrieben „Ich verabscheue euch wegen eurer Kleinkunst zutiefst“ nach einem Besuch auf dem Siegfriedplatz. Nein, natürlich nicht. Aber ich singe es gerne auf meinem Heimweg.
Viel wichtiger aber: das gelbe Gebäude hinten rechts ist die Bürgerwache, dort kann man Getränke und Snacks kaufen und auch mal für kleine Mädchen gehen. Die Bänke davor gehören auch dazu, da kann man dann die gekauften Sachen verzehren. Selbstmitbringer bringen eine Decke mit und sitzen direkt auf den harten Pflastersteinen.

Noch mehr:
Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket Photobucket

Ein paar Eindrücke, auch wenn Bilder nicht alles so gut zeigen können. Das gläserne Dings, das etwas wie ein Ufo aussieht, ist übrigens eine Bahn-Haltestelle. Niemand kann sich das erklären. Vielleicht hat ja noch der ein oder andere Blogger Bilder vom Siggi, um Fudge noch mehr zu zeigen. Dann einfach den Link in den Kommentaren posten. Und ansonsten muss Fudge wohl im nächsten Sommer einfach mal nach Bielefeld kommen, dann zeigen wir ihr alle gerne unseren Lieblingsplatz für die schönen Sommerabende.

Advertisements
Kategorien: Hometown Blues | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Sommererinnerungen: der Siegfriedplatz

  1. Fudge

    Supi, vielen Dank. Ich war ja, um ehrlich zu sein, der Meinung der Siggi sei eine Kneipe (hust) 🙂 Aber, dass es sich um einen Platz handelt, konnte ja nun wirklich niemand ahnen, oder?

    Aber schnucklig schaut es da aus. Die Häuser alle so klein. Süß! Ich komme im nächsten Sommer vielleicht echt mal vorbei. War ja schließlich auch noch nie in Bielefeld.

  2. Super LJ! 🙂

    Auf dem Siggi ist auch 2x die Woche Markt und 1x im Monat Flohmarkt. Außerdem kann man noch vor der (Super)Tram sitzen und seine Getränke verdrücken, die man an der Tram kaufte. Ach ja, der Herr Killefit schrieb vor einigen Wochen auch was über den Siggi. Vielleicht kann der nochmal den direkten Link zum Artikel posten.

    Bilder aus dem Netz:



    http://wikimapia.org/#lat=52.028501&lon=8.522749&z=18&l=5&m=s&v=9

    Und bei Bielepedia:
    http://bielepedia.de/wiki/Siegfriedplatz
    Obwohl es natürlich Siggi und nicht Sigi heißt.

  3. Es ist tatsächlich eine Art Kneipe, die zwar kein Dach vorweisen kann, dafür kommt man auch nicht in Not, sich freie Stühle suchen zu müssen.

  4. dieschoenheitderchance

    @Fudge: So kann man irren 🙂 Aber ein Platz ist viel besser als eine Kneipe! Hehe. Du kannst wirklich gerne mal vorbeikommen. Bielefeld ist schöner als sein Ruf.

    @ Airsign: Danke für die Links, da sind ja auch noch schöne Bilder bei. Und auf meinen Bildern sind so wenige Menschen drauf…meist ist ja doch etwas voller.

  5. dieschoenheitderchance

    @Denis: Sehr schön gesagt 🙂

  6. der_sowa

    Ich hab da doch mal dieses Panorama gemacht. http://twitpic.com/abmx6

  7. Sehr schön 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: