we could be heroes

Ende Januar, und somit für mich gefühlte 100 Jahre her, habe ich mir einen Spiralblock gekauft. Der ist jetzt voll. Voll mit Notizen, Paragraphen, Ideen, handgeschriebenen Entwürfen, Albernheiten, verschiedenen Lehrmethoden undundund.

Fünf Monate, die anstrengend waren. Die mich manchmal ans Ende meiner Kräfte brachten. Fünf Monate, die Spaß gemacht haben. In denen wir ganz viel gelacht haben. Fünf Monate, die interessant waren. In der wir neues gelernt haben, an Erfahrungen teilhaben durften und selbst plötzlich vor Kreativität und Energie überschäumten. Fünf Monate, die uns zusammengeschweißt haben. Noch nie habe ich so viel privat telefoniert wie in den letzten Wochen. Wir haben uns immer geholfen, haben uns gegenseitig die Daumen gedrückt, uns Kaffee und Schokolade geholt. Haben miteinander gelacht, die Dozenten verflucht, über die Durchführung der Prüfung nachgedacht, geschwiegen, gefeiert, gelernt, gelästert, gekichert. Wir haben uns angemalt, in den Arm genommen, es hat für uns Rosen geregnet, wir haben in etwa 300 Blatt Papier zerschnitten. Wir haben drei OPs und eine Geburt überstanden.

Es gab Leute, die haben es nicht geschafft, haben zwischendurch aufgegeben, aber wir haben weiter gekämpft. Haben bei schönstem Sommerwetter gehört, wie draußen Leute lachend unterwegs waren, während wir die Zähne zusammenbissen und uns durch Lernanalysen und weiteres schlugen.

Am Ende mussten wir uns auch auf andere verlassen und das fiel mir ganz schön schwer. Ich bin immer gerne selbst für mein Schicksal verantwortlich und weiß dann auch, was ich tue. Aber es ist alles gut gegangen, auch wenn ich das Dienstag Abend noch nicht vermutet hätte. Die Prüfungen sind geschafft, ich habe ein Zeugnis in der Hand und das, was unser Dozent immer sagte „Sie sind gut! Und das wissen Sie auch!“ hat sich für uns bestätigt. Der Aufwand hat sich gelohnt und das Grinsen in unseren Gesichtern wird sicherlich noch ein paar Tage festgemeißelt sein. Und das Grinsen geht in Richtung derer, die in dieser Zeit für mich da waren. Meine Freunde, mich mit aufmunternden SMS, Telefonaten und E-Mails durch die letzten Tage gebracht haben, sowie allen „Netzwerkern“ fürs virtuelle Daumendrücken. Meine Kollegen, die mich mit einer unfassbaren Masse an Schokolade beglückt haben und die wohl mindestens so nervös waren wie ich selbst. Dem Lieblingspförtner, der immer so geduldig war, wenn wir mal wieder beim Lernen unsere Zeit überzogen haben. Den Firmen Coca Cola und Jacobs für die Koffeinversorgung und natürlich an uns, „mein“ Kurs, weil wir nie den Glauben an uns verloren haben.

Wir sind jetzt Ausbilder – offizielle Sklaventreiber, mit Brief und Siegel. Gefühlt sind wir aber einfach nur Helden! Geschafft!

Advertisements
Kategorien: Mixtape (uncategorized) | 10 Kommentare

Beitragsnavigation

10 Gedanken zu „we could be heroes

  1. Rock ’n‘ Roll! 🙂

  2. Herzlichen Glückwunsch!

  3. Da gratuliere ich aber recht herzlich. Wobei ich überrascht bin das fünf Monate schon vorbei sind. Mir scheint, es war erst vor wenigen Wochen, wo Du verkündest hast was Dir jetzt großes bevorsteht und Du weniger Zeit haben wirst.

  4. Danke schön!

    Mir kommt es auch viel kürzer vor. In dieser Zeit ist soviel passiert. Trotzdem habe auch ich nicht das Gefühl, dass es fünf Monate waren. Die Zeit ist gerast.

  5. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

  6. Gratuliere, Du Sklaventreiberin =)

  7. Danke *knicks*

  8. Ich gratuliere ganz herzlich! 🙂

    Du darfst jetzt ganz offiziell Leute schinden?! Das ist klasse. Ich will auch Leute schinden. Aber ohne Zertifikat. Gilt auch PMS als Schindegrund?! :mrgreen:

  9. Dann auch von mir noch ein: Herzlichen Glückwunsch, Frau Ausbilderin! 🙂

  10. Ja, herzlichen Glückwunsch!!! Freut mich, dass Dich das so dermaßen freut. Ist ja auch richtig so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: