Leiden schafft…

…Leidenschaft. Sagt man in Arminia-Kreisen so. Zumindest war das letztes Jahr so, als Leidenschaft noch unabsteigbar war. In diesem Jahr fehlt ein wenig die Leidenschaft, obgleich die Tabellenplatz-Situation doch sehr ähnlich ist. Es nervt mich, wie sehr von Seiten der Arminia die Ergebnisse und Ereignisse schön geredet werden. Dabei rede ich mir selbst doch auch manchmal mein Leben schön. Von daher kann ich es ihnen ja gar nicht so richtig übel nehmen.

Spiele von Arminia Bielefeld zu sehen ist ja manchmal ein bisschen so, wie angeschossen zu werden. Es tut weh, aber es ist nicht lebensbedrohlich. Zumindest nicht für mich. Arminia verliert und verliert. Ich bin traurig und enttäuscht. So für etwa zwei Stunden. Ich kann mich nicht gut ärgern, ich kann auch nie lange wütend auf irgendwen sein. Schafft Arminia den Klassenerhalt nicht, dann wäre das ein schwarzer Tag. Aber mein Leben würde sich im Allgemeinen nicht ändern. Natürlich möchte ich gerne mal wieder nach einem Spiel singend durch die Straßen tanzen. Stattdessen lasse ich halt die Schmachgesänge der anderen Fans über mich ergehen. Auch eine Erfahrung.

Heute hat Arminia wieder verloren, gegen Bayern München. Der Moment, als Luca Toni das Tor schoss und in etwa das halbe Stadion zum Jubeln aufsprang. Wieder mal angeschossen worden. Es tut weh, aber es ist nur eine Momentaufnahme. Denn es war – trotz der Niederlage – ein schöner Fußballnachmittag. Die Mannschaft hat gut gespielt, viel besser als ich erwartet hatte. Sie haben gekämpft. Und das ist mir manchmal wichtiger. Nie aufgeben. Vielleicht erreicht man sein Ziel, vielleicht auch nicht. Ich drücke den Boys in Blue auf jeden Fall weiterhin die Daumen. Vielleicht schafft Leiden ja wirklich Leidenschaft. Und vielleicht ist Leidenschaft auch wirklich unabsteigbar.

Advertisements
Kategorien: Football's coming home | Schlagwörter: | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Leiden schafft…

  1. superlupo

    ihr schafft das schon, irgendwie. und du weisst das!

  2. Aber tröste dich… die anderen sind teilweise ja noch schlechter…

  3. Ich bin mir da nicht mehr so sicher. Mal schauen, was nächste Woche gegen Gladbach passiert…wenn da nichts kommt, dann sollte es das gewesen sein.

  4. Es hat ja gegen Bayern niemand ernsthaft was erwartet…
    Diese Saison haben wir eine gruselige Heimbilanz mit nur 2 Siegen. Vermutlich wird da auch nur noch einer (gegen Hannover) dazu kommen. Wenn wir so die Klasse halten, sollten wir mal alle ganz schnell in die Kirche rennen…und dann schnellestens Frontzeck, Dammeier, Schwick und Kentsch zum Teufel schicken.
    Früher hatte jeder Gegner die Hosen voll, wenn’s auf die Alm ging. Mit diesem Verwalter-Fußball kann man aber niemanden in Angst und Schrecken versetzen. „Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet“ (Frontzeck Zitat). Das hat mit Fußball nix zu tun…

  5. „Spiele von Arminia Bielefeld zu sehen ist ja manchmal ein bisschen so, wie angeschossen zu werden. Es tut weh, aber es ist nicht lebensbedrohlich.“ Sehr schön ausgedrückt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: