Unerreichbar

Samstag hat nicht nur Arminia Bielefeld (mal wieder) verloren, es haben auch nicht nur die Bielefeld Bulldogs verloren, nein, mein Mobiltelefon hat auch noch sein Display verloren. Zumindest so ähnlich. Und damit auch sämtliche anderen Funktionen.

Samstag Abend, Telefon ist tot, zwei Feiertage vor einem und kein altes Gerät mehr im Haus, was als Ersatz dienen könnte. Also habe ich ein wenig die Unerreichbare gespielt. Immerhin gibt es ja noch das Internet und mein Festnetz, ich musste mich also nicht ganz wie ein Höhlenmensch fühlen. Ungewohnt war es zunächst, aber nicht soooo schlimm. Ein bisschen habe ich es auch genossen, mal nicht so erreichbar zu sein. Und die Leute, die mir regelmäßig SMS schreiben, die wussten das dann sowieso, weil ich sie Samstag Abend noch gesehen habe. Keine Panik also. Zummal ich auch die meisten Festnetznummern meiner Freunde in meinem „richtigen“ Telefon gespeichert habe und ich sie so erreichen konnte.

Denn das ist das größte Übel für mich: Adressbuch futsch. War natürlich auf dem Telefon gespeichert. Handynummern, einige Festnetznummern und auch einige E-Mail-Adressen. Weg. Ich werde bei meinem Anbieter fragen, ob man die Daten noch retten kann, aber ich habe da ehrlich gestanden wenig Hoffnung. Bei manchen Nummern denke ich: die hättest du eh längst löschen sollen. Alte Bekannte, die irgendwann meinen Weg kreuzten und die ich längst aus den Augen verloren habe. Nur aus einer Art Sentimentalität sind die Nummern nicht gelöscht worden, jetzt gibt es wohl keine Möglichkeit mehr, sie wieder zu bekommen. Das ist nicht so dramatisch, aber doch ein bisschen schade. Ein Stück Erinnerung ist mit einem zerknacksten Display verloren gegangen. Und ich weiß noch nicht, ob ich wirklich so tapfer bin und „Endlich! Zeit für einen Neustart!“ sagen kann. Vielleicht muss ich den Verlust einiger Telefonnummern noch ein wenig betrauern, so seltsam das auch klingt.

Ein weiterer Verlust ist meine Sammlung lustiger Sätze, die ich in diversen Nächten in die Notizfunktion meines Telefons eintipperte, um sie nicht zu vergessen. Kurze Wortspiele oder einfach nur Sätze, die für die Ewigkeit in Stein gemeißelt gehören. Hätte ich mal diese Methode gewählt.
Aber da immerhin bin ich mir sicher, dass Neues nachkommen wird. Seit gestern Abend bin ich jedenfalls wieder erreichbar, weil mir eine Freundin ihr altes Handy gegeben hat. Es ist eine Übergangslösung für mich, aber eine, mit der ich leben kann. Und wenn jemand glaubt, dass ich eine treulose Tomate bin, die sich nie meldet…ich hab wohl die Nummer nicht mehr. Schreibt mehr E-Mails!

Advertisements
Kategorien: Augenzwinkern, me, myself & I | Schlagwörter: | 10 Kommentare

Beitragsnavigation

10 Gedanken zu „Unerreichbar

  1. ajounie

    Bei Emails bin ich ähnlich sentimental. Und dann bin ich am Ende doch froh, wenn durch einen unglücklichen Zufalles alles verschwunden ist und mehr oder weniger neu anfangen kann.

    Es ist ja wirklich so, dass immer Neues nachkommt.

  2. Wenn Dein Anbieter nett ist und Du gerade im Service-Point den Richtigen erwischt, dann sind die Daten alle da. Das Display hat ja nichts mit der SIM-Karte zu tun, auf der alles gespeichert ist.

  3. … auch wenn manchmal ein Neuanfang gar nicht mal so schlecht ist 😉

  4. Aber die Daten sind ja eben gerade nicht auf der SIM-Karte, sondern auf dem Telefon gespeichert. Sonst hätte ich das Problem ja nicht. Aber ich frage mal.

  5. Was haben sie gesagt? Eigentlich sollte es gehen, wenn nur das Display kaputt ist – und du ein Datenkabel hast.

  6. Ach mist, das hab ich jetzt ganz vergessen zu fragen. Ich muss aber eh noch mal zum Shop, dann frage ich sie. Weiß aber nicht, ob nur das Display kaputt ist, weil ich zb auch nicht mehr das Handy anrufen kann. Ein Datenkabel habe ich aber.

  7. Nur weil ein Display kaputt ist, ist nicht gleich das Handy kaputt 🙂

  8. Ich schreib es noch mal ganz kurz: mein Mobiltelefon hat auch noch sein Display verloren. Zumindest so ähnlich. Und damit auch sämtliche anderen Funktionen.

    Wenn ich die Nummer gewählt habe, dann ging der Anruf nicht mehr durch. Ich selbst konnte auch keine Nummern mehr wählen, da ging nichts mehr. Von daher glaube ich, dass nicht nur das Display kaputt ist. Auch wenn man da äußerlich nur was erkennen kann, nämlich einen großen Riss direkt unterm Glas (das ist natürlich noch heile).

    Aber Freitag kommt was Neues. Die Leute im Shop waren super nett, seeeehr zuvorkommend und ich bin zufrieden mit dem Service.

  9. Menno.
    Ist ja schon gut.

    😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: